PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Rostock mehr verpassen.

23.01.2021 – 04:38

Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Schwerer Verkehrsunfall mit fünf Verletzten in Rostock - Lütten Klein

Rostock (ots)

In den Abendstunden des 22.01.2021, gegen 22:35 Uhr, kam eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Lichtenhagen zufällig auf einen Verkehrsunfall hinzu, der sich unmittelbar zuvor auf der Kreuzung Warnowallee, St.-Petersburger-Straße ereignete. Zwei Pkw, ein Toyota und ein Skoda, waren gegeneinandergeprallt, die fünf Insassen beider Fahrzeuge kamen verletzt in die umliegenden Krankenhäuser.

Nach ersten Erkenntnissen befuhr der 66 Jahre alte Fahrer des Toyota die St.-Petersburger Straße aus Richtung Evershagen. Die 27-jährige Fahrerin des mit insgesamt vier Personen im Alter von 30, 35 und 38 Jahren besetzten Skoda kam aus Richtung des Warnowtunnels. Auf der Kreuzung stießen dann beide Fahrzeuge so heftig gegeneinander, dass sie anschließend nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Einschätzungen auf etwa 20.000 Euro. Alle Fahrzeuginsassen wurden bei dem Aufprall verletzt. Für deren Versorgung waren drei Rettungs- sowie ein Notarztwagen am Einsatzort. Die ebenfalls eingesetzte Feuerwehr kümmerte sich um die Beseitigung der Unfallspuren auf der Fahrbahn. Kurzzeitig musste auch die St.-Petersburger-Straße zwischen der Rigaer Straße und der Warnowallee halbseitig gesperrt werden. Drei Fahrzeuge der Polizei waren über mehrere Stunden mit der Unfallaufnahme beschäftigt.

Eine eindeutige Klärung des Unfallhergangs und der -ursache war zunächst nicht möglich. Aus diesem Grunde wurde ein Sachverständiger der DEKRA hinzugezogen. Die Kriminalpolizei wird in den nächsten Tagen die weiteren Ermittlungen übernehmen.

Isabel Wenzel, Polizeihauptkommissarin
Dienstgruppenleiterin
Polizeirevier Rostock Lichtenhagen
Möllner Straße 12b
18109 Rostock 

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Yvonne Hanske Sophie Pawelke
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Kontaktdaten anzeigen

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Yvonne Hanske Sophie Pawelke
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell