Das könnte Sie auch interessieren:

BPOL-HH: Erhebliche Sachbeschädigungen durch Fußballstörer des HSV in einem ICE- Bereits der zweite Vorfall innerhalb von zwei Wochen-

Hamburg (ots) - Am 16.02.2019 gegen 22.30 Uhr informierte die Verkehrsleitung der DB AG in Hannover die ...

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

POL-PB: Polizei sucht mit Fahndungsfoto nach Betrügerin

Paderborn (ots) - (uk) Mit Hilfe des Fotos einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einer Betrügerin. ...

11.05.2018 – 04:02

Polizeipräsidium Rostock

POL-HRO: Verkehrsunfall mit Unfallflucht in Schwerin

Schwerin (ots)

Am 10.05.2018 gegen 21:50 Uhr ereignete sich in der Neumühler Straße auf Höhe des Wasserwerks ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem unbekannten Kraftfahrzeug und einem Radfahrer.

Der Radfahrerr befuhr die Neumühler Straße am rechten Straßenrand  in
Richtung Umgehungsstraße. Auf Höhe des Wasserwerks wurde er  von 
einem unbekannten Fahrzeug überholt.  Aufgrund des zu geringen 
seitlichen Sicherheitsabstandes streifte das KFZ den Fahrradfahrer am
linken Arm, wodurch dieser auf regennasser Fahrbahn stürzte und in 
den Graben fiel. Durch den Sturz erlitt der Fahrradfahrer einen 
Ellenbogenbruch und schwere Kopfverletzungen. Er wurde mittels 
Rettungswagen in die Helios Kliniken Schwerin verbracht. 

Der beteiligte Kraftfahrzeugführer ließ den verletzten Fahrradfahrer im Straßengraben liegen und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Eine Strafanzeige wurde erstattet und die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Sollten Sie sachdienliche Hinweise geben können, dann wenden Sie sich
bitte an das Polizeihauptrevier Schwerin unter der Telefonnummer: 
0385-5180-0, die Internetwache der Landespolizei M-V unter 
www.polizei.mvnet.de oder aber jede andere Polizeidienststelle.  
Plüschke
Polizeikommissar
Polizeihauptrevier Schwerin 

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeipräsidium Rostock
Pressestelle
Sophie Pawelke, Stefan Baudler
Telefon 1: 038208 888 2040
Telefon 2: 038208 888 2041
Fax: 038208 888 2006
E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende:
Polizeipräsidium Rostock
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 038208 888 2110
E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Rostock, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Rostock
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rostock