PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Leer/Emden mehr verpassen.

09.08.2020 – 11:06

Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/ Emden vom 09.08.2020

PI Leer/Emden (ots)

++ Verkehrsunfälle (5) ++ Ladendieb landet in Untersuchungshaft ++ Widerstandshandlung ++ Körperverletzung ++ Ruhestörung ++ Schießen mit Gummigeschoss ++

Leer - Verkehrsunfall mit fünf beteiligten Fahrzeugen

Am Samstag, gegen 12:30 Uhr, befuhr ein 62-jähriger Leeraner mit einem Nissan den Conrebbersweg in Fahrtrichtung Brummelburgstraße. Auf dem Beifahrersitz befand sich seine 60-jährige Ehefrau. Vermutlich aufgrund gesundheitlicher Probleme kam der Fahrzeugführer nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte insgesamt vier ordnungsgemäß geparkte PKW. Der Unfallverursacher wurde schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Er wurde durch einen Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht. Die Beifahrerin blieb unverletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf insgesamt 7500 Euro geschätzt.

Leer - Ladendieb landet in Untersuchungshaft

Eine Diebestour endete für einen 23-jährigen Leeraner mit der Verbringung in eine Justizvollzugsanstalt. Gegen den Mann lag ein Untersuchungshaftbefehl vor. Der Polizei in Leer wurde am Samstag, gegen 12:40 Uhr, zunächst ein flüchtiger Ladendieb in der Fußgängerzone gemeldet. Gemäß Zeugenaussage hatte der Täter versucht, in einem Schuhgeschäft hochwertige Sportschuhe zu entwenden. Er wurde ertappt und flüchtete ohne Diebesgut. Kurze Zeit später, etwa gegen 13:00 Uhr, versuchte der gleiche Täter in einem Geschäft in der Ringstraße ein hochwertiges Akkuladegerät zu entwenden. Auch in diesem Fall wurde er erwischt und versuchte zu flüchten. Aufmerksame Zeugen konnten den Mann jedoch bis zum Eintreffen der Polizeibeamten festhalten. Die Überprüfung ergab dann, dass gegen den Täter ein Untersuchungshaftbefehl vorlag. Nachdem der Haftbefehl durch einen Richter verkündet wurde, verbrachten die Beamten den Mann in eine Justizvollzugsanstalt. Mehrere Strafverfahren wurden eingeleitet.

Leer - Widerstandshandlung mit zwei leicht verletzten Polizeibeamten

Am Samstag, gegen 17:50 Uhr, wurde der Polizei in Leer zunächst eine Schlägerei zwischen drei Personen an der Papenburger Straße gemeldet. Als die Beamten vor Ort eintrafen, mussten sie feststellen, dass sich immer noch zwei Personen gegenseitig schlugen. Die beiden 20- und 21-jährigen Leeraner konnten nur durch den Einsatz von Pfefferspray getrennt werden. Der 21-Jährige richtete seine Aggression von nun an gegen die eingesetzten Beamten. Er musste zu Boden gebracht und mittels Handfesseln fixiert werden. Während dieser Maßnahmen schlug und trat er in Richtung der Beamten und verletzte diese leicht. Darüber hinaus wurden die Beamten fortwährend bedroht und beleidigt. Die Beamten waren weiterhin dienstfähig. Es wurden mehrere Strafverfahren gegen den 21-Jährigen eingeleitet. Auch der 20-Jährige muss sich wegen des Vorwurfs der Körperverletzung verantworten.

Westoverledingen - Verkehrsunfall mit zwei leicht Verletzten

Am Samstag, gegen 17:55 Uhr, befuhr ein 33-Jähriger mit Wohnsitz in Rhauderfehn mit einem VW Tiguan die Großwolder Straße/ Bundesstraße 70 in Fahrtrichtung Leer. Im PKW befanden sich zudem die 32-jährige Lebensgefährtin sowie die beiden gemeinsamen Kinder (4 Jahre bzw. 4 Monate alt). In Höhe der Einmündung zur Steenfelder Dorfstraße musste der 33-Jährige verkehrsbedingt halten. Diese Situation erkannte ein 18-jähriger Verkehrsteilnehmer aus Sögel, welcher mit seinem Ford Focus in gleicher Fahrtrichtung fuhr, zu spät. In der Folge fuhr er auf den PKW des Rhauderfehners auf. Der 18-Jährige wurde dadurch leicht verletzt, seine 16-jährige Beifahrerin blieb unverletzt. Der Fahrzeugführer wurde durch einen Rettungswagen in ein örtliches Krankenhaus verbracht. Die Beifahrerin des VW Tiguan wurde ebenfalls leicht verletzt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Der entstandene Sachschaden wird auf 18.000 Euro geschätzt.

Hesel - Schwerer Verkehrsunfall

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Samstag, gegen 22:40 Uhr, auf der Auricher Straße/ Bundesstraße 72. Eine 48-jährige Radfahrerin aus der Ortschaft Taucha (Sachsen) befuhr den Radweg der Auricher Straße in Fahrtrichtung Bagband. Aus bislang ungeklärter Ursache rutschte sie über die Bordsteinkante ab und stürzte auf die Fahrbahn. In gleicher Fahrtrichtung befuhr ein 44-Jähriger aus Georgmarienhütte die Auricher Straße mit einem Opel Zafira. An seinem PKW befand sich ein Wohnwagen. Der 44-Jährige konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und die Frau wurde von dem Wohnwagen überrollt. Dabei zog sie sich schwere Kopfverletzungen zu. Die lebensgefährlich verletzte Frau wurde durch einen Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht. Für die Unfallaufnahme wurde ein spezialisiertes Verfahren zur Vermessung der Unfallstelle und Spurendokumentation angewendet. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Emden - Körperverletzung

Am Sonntag, gegen 03:20 Uhr, kam es in der Innenstadt (Neuer Markt) nach verbalen Streitigkeiten zu einer Körperverletzung. Ein 23-jähriger Emder schlug einem 22-jährigen Mann aus der Krummhörn mit der Faust ins Gesicht. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Emden - Ruhestörung, Musikanlange sichergestellt

In der Nacht vom Samstag auf den Sonntag musste die Polizei Emden drei Mal zu einer Ruhestörung in der Straße "Schnedermannplatz" ausrücken. Letztendlich musste die Musikanlage des Verursachers sichergestellt werden. Gegen den uneinsichtigen 46-jährigen Emder wurde eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gefertigt. Zudem wird er die Kosten des Polizeieinsatzes tragen müssen.

Emden - Schießen mit Gummigeschossen

Am Samstag, gegen 21:00 Uhr, schoss ein 74-jähriger Mann aus Emden mit einem Gasdruckrevolver in die Luft. Zu dem Zeitpunkt befand er sich auf einem Boot im Delft. Die verschossenen Gummikugeln flogen bis zur Promenade. Nach seinen eigenen Angaben wollte der Mann Vögel von einem Mast des Bootes vertreiben. Der Schütze war merklich alkoholisiert. Die Waffe und die Kugeln wurden sichergestellt. Der Mann gab an, einen sogenannten "kleinen Waffenschein" zu besitzen. Mit diesem ist das Führen von Gas- und Luftdruckwaffen zwar erlaubt, jedoch nicht das Schießen außerhalb von Schießstätten und auch nicht unter Alkoholeinfluss. Folglich wurde der Mann angezeigt.

Emden - Verkehrsunfall mit leichtverletzter Person

Am Samstag, 09:10 Uhr, befuhr ein PKW-Fahrer aus Hinte (56 Jahre) mit seinem Opel Zafira die Fletumer Straße stadteinwärts. An der Kreuzung Fletumer Str./ Cirksenastraße kam ihm eine Radfahrerin entgegen, die geradeaus über die Kreuzung fahren wollte. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wollte der PKW-Fahrer nach links in die Cirksenastraße abbiegen und übersah beim Anfahren die 52-jährige Radfahrerin aus Emden. Es kam zum Zusammenstoß. Die Frau wurde dabei leicht verletzt. Die Fahrzeuge wurden leicht beschädigt.

Emden - Verkehrsunfall mit leichtverletzter Person

Am Samstag, 19:38 Uhr, befuhr eine Radfahrerin aus Emden (92 Jahre) die Ringstraße in Richtung Cirksenastraße und beabsichtigte auf Höhe Frickensteinplatz nach links in die Gräfin-Anna-Straße abzubiegen. Dabei übersah sie den von hinten links überholenden Pedelec-Fahrer aus Emden (49 Jahre). Es kam zum Zusammenstoß. Die Radfahrerin stürzte und verletzte sich leicht. Sachschaden entstand nicht.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-929250

Polizeistation Borkum 04922-91860

Polizeistation Bunde 04953-921520

Polizeistation Filsum 04957-928120

Polizeistation Hesel 04950-995570

Polizeistation Jemgum 04958-910420

Polizeistation Moormerland 04954-955450

Polizeistation Ostrhauderfehn 04952-829680

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-927450

Polizeistation Weener 04951-914820

Polizeistation Westoverledingen 04955-937920

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Leer/Emden
i.A. Engberts, PK, Dienstschichtleiter
Telefon: 0491-97690 212
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Leer/Emden