Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Leer/Emden

04.05.2018 – 03:07

Polizeiinspektion Leer/Emden

POL-LER: Aktuelle Pressemitteilung am 04.05.2018

Leer/Emden (ots)

++ Gebäudebrand in Ostrhauderfehn ++ Erneuter Exhibitionist in Leer

Ostrhauderfehn - Gebäudebrand

Am Donnerstagabend, gegen 21:30 Uhr, melden Anwohner und Passanten den Brand eines älteren Fehnhauses in der 1. Südwieke. Zunächst dringt erheblicher Qualm aus dem im Jahr 1925 errichteten Gebäude. Schon kurze Zeit später steht dann der komplette hintere Teil des kleinen Einfamilienhauses in Brand. Die beiden Bewohner, ein 47-jähriger Mann und eine ebenfalls 47-jährige Frau, können sich bereits vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte selbstständig und unverletzt ins Freie retten. Die Feuerwehren aus Langholt, Ostrhauderfehn und Westrhauderfehn bekämpfen das Feuer mit ca. 50 Kameraden bis Mitternacht. Dann wird das erfolgreiche Ablöschen des Brandes gemeldet. Das Fehnhaus ist nicht mehr bewohnbar. Der eingetretene Gebäudeschaden wird aktuell auf ca. 100.000,- Euro beziffert. Einer der Bewohner wird beim Versuch, das Feuer eigenständig zu löschen, geringfügig verletzt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Leer - Erneute exhibitionistische Handlung in Leer

Am frühen Donnerstagabend, gegen 19:30 Uhr, werden im Evenburger Park erneut zwei Frauen von einem Exhibitionisten belästigt. Die beiden Joggerinnen (43/47) nähern sich einem an einem Baum stehenden Mann. Dieser zeigt sich den Opfern schließlich mit entblößtem Geschlechtsteil. Dabei manipuliert er mit einer Hand während er in der anderen ein Handy hält. Die Frauen informieren unverzüglich die Polizei, während sich auch dieser Täter mit einem alten Damenrad vom Tatort in Richtung Papenburger Straße entfernt. Trotz umfänglicher Beschreibung des Täters: ca. 25 bis 30 Jahre alt, schlanke Gestalt, 160 bis 170 cm groß, arabische Erscheinung, kurze schwarze volle Haare, dunkle Bekleidung, kann dieser im Rahmen der Fahndung nicht mehr angetroffen werden. Zeugen bzw. Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Hinweise bitte telefonisch an die zuständigen Dienststellen unter:

Polizei Leer 0491-976900

Polizei Emden 04921-8910

Autobahnpolizei Leer 0491-929250

Polizeistation Westoverledingen 04955-935393

Polizeistation Moormerland 04954-89381110

Polizeistation Weener 04951-913110

Polizeistation Rhauderfehn 04952-9230

Polizeistation Uplengen 04956-1239

Polizeistation Hesel 04950-1214

Polizeistation Jemgum 04958-298

Verteiler

Medien mit Zugang zu "ots-Presseportal"

Rückfragen bitte an:
Polizeiinspektion Leer/Emden
Karsjens, PHK
Dienstschichtleiter
Telefon: 0491-97690 215
E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-ler.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Leer/Emden
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung