Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Aurich/Wittmund mehr verpassen.

19.01.2020 – 11:59

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund für Samstag/Sonntag, den 18.01./19.01.2020

Aurich/Wittmund (ots)

Altkreis Aurich

Verkehrsgeschehen

Ein 21-jähriger Pkw -Führer befuhr in der Nacht von Samstag auf Sonntag, kurz nach 2.00 Uhr, die Leerer Landstraße aus Aurich kommend, in Richtung Leer. Kurz vor der Middelburger Brücke kam er aus bisher ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab. Der Pkw landete in einem angrenzenden Entwässerungsgraben, glücklicherweise wurde der junge Mann nicht verletzt. An dem Pkw entstand zudem auch nur leichter Sachschaden.

Unfälle aufgrund Straßenglätte

Sonntagmorgen, gegen 7.30 Uhr befuhr ein 35- jähriger Pkw-Führer aus Aurich die Straße Zum Kiefmoor in Aurich- Extum. Er beabsichtigte nach rechts in den Heuweg einzubiegen und rutschte aufgrund vorhandener Straßenglätte über das dortige Kopfsteinpflaster weiter in einen angrenzenden Graben. Der Pkw-Führer wurde glücklicherweise nicht verletzt. Der Pkw wurde beschädigt und Wasser lief hinein. Der Schaden befindet sich geschätzt im vierstelligen Bereich.

Um 8.25 Uhr wurde dann ein Verkehrsunfall in der Loogstraße in Westerende-Kirchloog gemeldet. Ein 36-Jähriger Mann aus Eversmeer befuhr mit seinem Pkw die Loogstraße in Ihlow, in Richtung Riepe. In einer Rechtkurve geriet sein Pkw aufgrund von Straßenglätte ins Schleudern. Der Pkw geriet auf die Gegenfahrbahn und kollidierte seitlich mit dem Pkw eines 77-jährigen Mannes aus Ihlow. Dieser Fahrzeugführer blieb unverletzt, der 36-Jährige klagte über Kopfschmerzen und seine 61-jährige Mitfahrerin wurde ebenfalls leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

Kriminalitätsgeschehen

Diebstahl aus Pkw

In der Nacht von Freitag auf Samstag, wurde aus einem nicht verschlossenem Pkw in der Straße Walterhörn in Aurich, eine Geldbörse entwendet. Bei der Nachsuche, wurde die Geldbörse im Nahbereich mit sämtlichen Karten aufgefunden, allerdings wurde Bargeld in Höhe von 15 Euro entwendet.

Bushaltestellen beschädigt

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden an zwei Bushaltestellen in Südbrookmerland Glaselemente zerstört. An der Bushaltestelle in Moordorf, Neue Straße in Höhe Hausnr. 71, wurde ein Glaselement zerstört und an der Haltestelle Tom-Brook-Straße in Höhe Hausnr. 51, wurden gleich mehrere Glaselemente herausgerissen. Hinweise werden an die hiesige Polizeidienststelle erbeten. Eine weitere Sachbeschädigung an einer Bushaltestelle wurde am Sonntagmorgen gegen 10.15 Uhr gemeldet. Diesmal war die Bushaltestelle im Ortskern von Holtrop betroffen. Dort wurde ebenfalls ein Glaselement zerstört. Eine Anwohnerin hörte am Sonntagmorgen gegen 7.00 Uhr einen Knall, welcher mit der Sachbeschädigung zusammenhängen könnte.

PK Norden

Kriminalitätsgeschehen

Norden - Versuchter Einbruch in Apotheke

Als eine 64-jährige Mitarbeiterin einer Apotheke an der Norddeicher Straße am Samstagmorgen wie gewohnt die Tür öffnen will, fällt ihr zunächst auf, dass diese sich nicht wie gewohnt öffnen lässt. Bei näherer Betrachtung stellt sie zudem Einbruchspuren an Tür und Türrahmen fest. Offensichtlich hat ein bislang unbekannter Täter in der Nacht zuvor versucht, gewaltsam in die Apotheke einzudringen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen, Hinweise dazu nimmt sie unter der Telefonnummer 04931-9210 entgegen.

Verkehrsgeschehen

Großheide - Betrunkener Mofafahrer

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle am Sonntagmorgen gegen 04:00 Uhr im Kapellenweg in Großheide stellen Polizeibeamte bei einem 22-jähriger Mofafahrer aus Großheide Alkoholgeruch fest. Auf Grund eines positiven Atemalkoholtestes wird eine Blutentnahme angeordnet, ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.

PK Wittmund

Verkehrsgeschehen

Wittmund - Pkw-Dieb ohne Führerschein und unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln flüchtet nach Verkehrsunfall Ein amtsbekannter 21-Jähriger aus Esens kommt mit einem vorab unterschlagenen Pkw von der Fahrbahn ab und entfernt sich von der Unfallstelle. Wenig später kann er durch Polizeibeamte im Nahbereich durch einen Hinweis aus der Bevölkerung angetroffen werden. Im Verlauf der Unfallaufnahme ergibt sich der Verdacht, dass der Mann unter dem Einfluss berauschender Mittel steht. Des Weiteren kann festgestellt werden, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Auf der Dienststelle wird eine Blutprobe entnommen, danach wird die Person aus den polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Kriminalitätsgeschehen

Wittmund - Sachbeschädigung

In der Nacht von Freitag auf Samstag, 17.01.2020 - 18.01.2020, wurde die öffentliche Sanitätseinrichtung in Wittmund am Karl-Bösch-Platz durch unbekannte Personen beschädigt. Des Weiteren wurden die Fußböden sowie die Einrichtungsgegenstände verunreinigt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Wittmund entgegen. -Telefon 04462 - 911 0

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle

Telefon: 04941/606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund