Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Aurich/Wittmund mehr verpassen.

18.01.2020 – 11:51

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund für Freitag/Samstag, 17./18.01.2020

Aurich/Wittmund (ots)

Altkreis Aurich

Kriminalitätsgeschehen

Aurich - Winterjacke entwendet Am Donnerstagnachmittag, 16.10.2020 gegen 17:30 Uhr, betraten zwei männliche Personen ein Modegeschäft in der Norderstraße in Aurich. Zunächst wurde im Geschäft eine Jacke anprobiert. Nachdem diese Jacke zurückgelegt wurde, verließen die beiden Personen das Geschäft wieder. Vor dem Geschäft nahmen sie dann eine blaue Winterjacke mit Fellkragen von einem Bekleidungsständer, welcher sich außerhalb vom Modegeschäft befand. Noch bevor die Personen von einer Mitarbeiterin angesprochen wurden, entfernten sich die beiden Personen unerkannt mit der Winterjacke fußläufig in Richtung Fußgängerzone. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Aurich entgegen. Telefon: 04941-606215.

Wiesmoor - Polizeibeamte beleidigt In der Nacht zum Sonnabend, 18.01.2020 gegen 00:50 Uhr, wurden Beamte der Polizei Wiesmoor zu einem randalierenden Jugendlichen in Wiesmoor gerufen. Im Zuge der polizeilichen Sachverhaltsaufnahme wurden die eingesetzten Beamten durch den 16-jährigen Verursacher massiv beleidigt. Gegen den 16-jährigen Wiesmoorer wurde ein Strafverfahren wegen Beleidigung eingeleitet.

Verkehrsgeschehen

Aurich - Trunkenheit im Straßenverkehr Am Freitagmittag, 17.10.2020 gegen 12:30 Uhr, meldeten mehrere Verkehrsteilnehmer einen auffällig wirkenden Fahrradfahrer, welcher entlang der Dornumer Straße in Aurich fuhr. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle stellten die verständigten Beamten der Polizei Aurich eine erhebliche Alkoholisierung bei dem 24-jährigen Großefehntjer fest. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von über 2,00 Promille. Aufgrund der Feststellungen wurde eine Blutentnahme angeordnet und ein Strafverfahren eingeleitet.

Altkreis Norden

   -Fehlanzeige- 

Landkreis Wittmund

Kriminalitätsgeschehen -Fehlanzeige-

Verkehrsgeschehen Am Markt in Wittmund kam es am Freitag zwischen 08.30 Uhr bis 10:45 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit Fahrerflucht. Ein in der Bushaltespur ordnungsgemäß geparkter Bus wurde von einem bisher unbekannten Fahrzeug am rechten Außenspiegel beschädigt. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich bei der Polizei in Wittmund unter 04462 911-0 zu melden.

Sonstiges Am Freitagabend gegen 22 Uhr meldete eine Anruferin aus Wittmund einen Brand im Wohnzimmer ihrer Nachbarn. Die Ortsfeuerwehren Wittmund und Leerhafe konnten den Brand am Einsatzort löschen. Nach ersten Angaben gegenüber der Polizei berichteten die 79-jährige und der 82-jährige Bewohner, dass sie ihren Tannenbau vor dem Abbau noch ein letztes Mal mit Kerzen beleuchten wollten. Dabei sei der Baum plötzlich in Flammen aufgegangen. Beide Eigentümer konnten das Haus verlassen und wurden in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Der Mann blieb unverletzt, seine Frau wurde wegen schweren Verbrennungen im Gesicht in eine Spezialklinik verlegt. Es besteht nach jetzigem Stand keine Lebensgefahr. Ein größerer Sachschaden am Haus konnte verhindert werden. Durch den Brand war das Wohnzimmer stark verrußt, die Terrassentür und ein Fenster sind samt Rahmen gesprungen.

i.A. Hellmers, POK (PI Aurich/Wittmund)

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle

Telefon: 04941/606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund