Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

01.05.2019 – 10:44

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Pressemeldung der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund für den 01.05.2019

Aurich/Wittmund (ots)

Altkreis Aurich

Verkehrsgeschehen

Wiesmoor - Verkehrsunfallflucht

Am Dienstagvormittag, in der Zeit von 11:30 Uhr bis 12:45 Uhr, wurde auf dem Parkplatz des Kaufhauses Behrends ein blauer PKW Opel im Bereich des linken, vorderen Kotflügels vermutlich durch einen Ein- oder Ausparkenden PKW beschädigt. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Mögliche Zeugen des Vorfalles werden gebeten sich bei der Polizei Wiesmoor unter Tel. 04944/9169110 zu melden.

Aurich - Senior verursacht mehrere Verkehrsunfälle

Am Dienstagnachmittag gegen 17:20 Uhr befuhr ein 91jähriger aus Jever mit seinem Mercedes den Fenneweg in Wiesens. Auf gerader Strecke kam er mehrfach von der Fahrbahn ab und beschädigte hierbei insgesamt drei Verkehrszeichen. Der Mann setzte trotz stark beschädigtem PKW seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Der Unfall wurde durch einen Zeugen beobachtet, welcher den Vorfall der Polizei meldete. Kurze Zeit später wurde der Polizei ein Verkehrsunfall auf der Egelser Straße in Höhe des Rettungsdienstes gemeldet. Die eingesetzten Beamten stellten sogleich fest, dass es sich bei dem Verursacher um den gesuchten PKW aus dem Fenneweg handelte. An dieser Unfallstelle missachtete der Mann das Rotlicht der Fußgängerampel und stieß mit einer 70jährigen Radfahrerin zusammen, welche leicht Verletzt ins Krankenhaus gebracht werden musste. Wenngleich keine Beeinflussung durch berauschende Mittel festgestellt wurde, ergaben sich den Beamten begründete Zweifel an der Fahrtauglichkeit des 91jährigen. Der Führerschein wurde eingezogen und entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Aurich - Unfallflucht dank Zeugen aufgeklärt

Am Dienstagabend, gegen 21:15 Uhr, touchierte eine 36jährige aus Aurich mit ihrem PKW beim Ausparken einen abgestellten VW. Nach dem Anstoß entfernte sich die Unfallverursacherin von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Der Vorfall wurde von einer Zeugin beobachtet, welche den eingesetzten Beamten das Kennzeichen der Verursacherin mitteilen konnte. Der entstandene Schaden wird auf ca. 500,-EUR geschätzt, die Verursacherin erwartet nun ein Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht.

Kriminalitätsgeschehen

Aurich - Mehrere Körperverletzungen

In der Nacht zum ersten Mai musste die Polizei Aurich mehrfach wegen Körperverletzungsdelikten ausrücken. So gerieten am Dienstagabend gegen 23:00 Uhr in Wiesens zwei 16jährige Jugendliche aus Aurich miteinander in Streit, das Opfer erhielt einen Faustschlag in das Gesicht und wurde leicht verletzt. Die beiden jungen Männer wurden ihren Eltern übergeben. Ebenfalls gegen 23:00 Uhr gerieten Am Bahndamm in Aurich eine 38jährige Frau und ein 40jähriger Mann aus Aurich miteinander in Streit, dieser mündete in einer wechselseitigen Körperverletzung. Auf dem Rathausplatz schlug gegen 23:40 Uhr ein alkoholisierter 24jähriger aus Südbrookmerland ohne erkennbaren Grund einem 26jährigen aus Ihlow mit der Faust in das Gesicht. Mehrere Männer eilten dem Opfer zur Hilfe und konnten den Täter bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Bei dem Mann wurde ein Atemalkohlwert von 1,9 Promille festgestellt, er wurde in Polizeigewahrsam genommen. Das Opfer wurde leicht verletzt. In Tannenhausen schlug ein 23jähriger aus Aurich gegen 02:30 Uhr die Seitenscheibe eines PKW ein, nachdem er zuvor von der Geschädigten 42jährigen aus Rhauderfehn beleidigt worden sein soll. Weiter schlug er dem 32jährigen Begleiter der Geschädigten mit der Faust in das Gesicht, dieser erlitt leichte Verletzungen.

Aurich - Rasenmähroboter entwendet

In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde von einem Grundstück an der Straße Am Edelstein in Aurich/Popens ein Rasenmähroboter nebst Ladestation entwendet. Mögliche Zeugen des Vorfalles werden gebeten sich bei der Polizei Aurich unter Tel. 04941/6060 zu melden.

Aurich - Versuchter Einbruch in Bäckerei

In der Nacht von Montag auf Dienstag versuchten bislang unbekannte Täter das Fenster einer Bäckereifiliale am Extumer Weg aufzuhebeln, der Versuch misslang. Mögliche Zeugen des Vorfalles werden gebeten sich bei der Polizei Aurich unter 04941/6060 zu melden.

Aurich - Fensterscheibe beschädigt

Am Dienstagmorgen zwischen 00:45 Uhr und 06:30 Uhr wurde im Beningaweg in Aurich die Fensterscheibe eines Wohnhauses beschädigt. Mögliche Zeugen des Vorfalles werden gebeten sich bei der Polizei Aurich unter Tel. 04941/6060 zu melden.

Altkreis Norden

Verkehrsgeschehen

Leezdorf - Unfall an "Rechts vor Links" - Kreuzung

Am Dienstag gegen 14.10 Uhr kam es an der Kreuzung Adeweg/ Leezweg in Leezdorf zu einem Unfall mit erheblichem Sachschaden. Der 18-jährige Fahrer eines Peugeot auf dem Leezweg beachtete an der Kreuzung nicht die dort geltende Vorfahrtregelung "rechts vor links" und stieß mit dem Renault eines 36-jährigen zusammen, der den Adeweg in Richtung Bundesstraße 72 befuhr. Der Sachschaden dürfte sich auf rund 10000 Euro belaufen.

Marienhafe - Hoher Sachschaden bei Auffahrunfall

Ungefähr 37000 Euro betrugen die Sachschäden an vier Fahrzeugen, die an einem Unfall auf der Bundesstraße 72 in Marienhafe beteiligt waren. Die beteiligten Fahrzeugführer waren am Dienstag gegen 17:35 Uhr in Richtung Norden unterwegs. Der Fahrer eines VW Touran war zunächst auf ein stehendes Fahrzeug aufgefahren. Durch die Wucht des Aufpralls schob dieser Wagen dann noch zwei weitere davor befindliche zusammen.

Osteel - Autofahrerin leicht verletzt

Auf der Schoonorther Landstraße in Osteel ereignete sich am Dienstag gegen 20 Uhr ein Unfall mit leichtem Personenschaden. Die ortsfremde Fahrerin eines Hyundai wollte von einem Grundstück auf die Straße fahren. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Opel eines 67-jährigen aus dem hiesigen Bereich. Die verursachende 43-jährige PKW - Fahrerin erlitt leichte Verletzungen. Der Sachschaden wurde mit ungefähr 5000 Euro beziffert.

Kriminalitätsgeschehen

Norden - Uneinsichtiger Farbschmierer

Mit einer sehr uneinsichtigen Person hatten es Polizeibeamte am Dienstagabend gegen 22 Uhr beim Bahnhof in Norden zu tun. Dort war ein 34-jähriger aus Oldenburg aufgefallen, als er mit einer Farbspraydose einen vorbeifahrenden Zug besprühte, des weiteren Mülltonnen und Gebäude. Bei der Sachverhaltsaufnahme drohte der Mann an, weiter Graffiti zu sprühen. Zur Verhinderung weiterer Straftaten wurde die Person in Gewahrsam genommen.

Sonstiges

Mehrere Platzverweise bei Maifeier

Im Rahmen der Maifeierlichkeiten kam es in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch zwischen 01 Uhr und 05 Uhr auf dem Markt in Norden zu Problemen mit einigen alkoholisierten Anwesenden. Sie suchten Streit, ärgerten weitere Personen, die dort friedlich in den Mai feierten. Die Folge waren mehrere Platzverweise. Ein besonders hartnäckiger 19-jähriger Störer hatte die Anordnung wohl nicht ernst genommen. Die Folge war, dass er in Gewahrsam genommen wurde und den Start in den 1. Mai in einer Zelle verbrachte.

Landkreis Wittmund

Kriminalitätsgeschehen

Wittmund - Ladendiebstahl

Ein 36jähriger amtsbekannter Mann aus Wittmund entwendete am Dienstagmittag in einem Schuhgeschäft in Esens, in der Herdestraße, zwei Paar Sportschuhe. Als der Diebstahl bemerkt wurde, flüchtete der Mann, konnte aber von einem Zeugen festgehalten werden. Hierbei versuchte er sich gewaltsam zu befreien, stürzte jedoch bei dem Versuch. Bei dem Sturz zog er sich eine Handverletzung zu. Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich mit der Polizei Esens, Tel. 04971-927180, in Verbindung zu setzen. Möglicherweise ist es in diesem Zusammenhang auch zu weiteren Diebstählen im Stadtbereich gekommen. Etwaige Geschädigte werden ebenfalls gebeten sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Da gegen den Mann auch zwei Haftbefehle vorlagen, wurden diese entsprechend auch gleich vollstreckt. Im Zuge der Vollstreckung wurden die eingesetzten Beamten auch beleidigt.

Leerhafe - Körperverletzung

Zu einer Körperverletzung kam es am Dienstagnachmittag in Leerhafe zwischen zwei 18jährigen Wittmundern. Hierbei wurde zunächst einer der beiden mehrfach ins Gesicht geschlagen. Bei Eintreffen der Polizei hatte sich der Täter bereits entfernt. Das Opfer war durch den Sachverhalt derart aufgewühlt und renitent geworden, dass er schliesslich in Gewahrsam genommen werden musste.

Friedeburg - Kinder festgehalten

Einen mehr als schlechten Scherz erlaubten sich am frühen Dienstagabend drei Männer zwischen 25 und 35 Jahren in der Gemeinde Friedeburg. Nachdem es scheinbar zu einem Streit im Zuge eines versuchten "Maibaumklauen" gekommen war, fesselten die drei Männer drei Kinder mit einem Spanngurt und hielten zwei weitere fest. Die Folge ist nun die Einleitung eines Strafverfahrens wegen des Verdachts der Freiheitsberaubung.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle

Telefon: 04941/606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund