Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

24.03.2019 – 10:43

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund

POL-AUR: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Aurich/Wittmund von Sonntag, 24. März 2019:

Aurich/Wittmund (ots)

Altkreis Aurich

Kriminalitätsgeschehen

Aurich - Körperverletzung ----- Nach dem Verlassen einer Veranstaltung in der Sparkassenarena wurde am frühen Sonntagmorgen ein 28-jähriger Mann im Nahbereich plötzlich und unerwartet von einem fremden unbekannten Mann angegriffen und ohne erkennbaren Grund ins Gesicht geschlagen. Der Schläger entfernte sich sodann unerkannt von der Örtlichkeit. Das Opfer wurde leicht verletzt.

Aurich - Pkws gestohlen ----- In der Zeit zwischen Freitagabend 18.00 Uhr und Samstagmorgen 08.00 Uhr begaben sich derzeit unbekannte Täter auf das Gelände eines Autohauses an der Tjüchkampstraße. Sie entnahmen von zwei dort abgestellten Firmenfahrzeugen jeweils die Kennzeichen und brachten diese vermutlich an zwei neuwertig zum Verkauf stehende Pkw, einen schwarzen Mitsubishi Pajero und einen weißen Jeep Renegade, an. Die Täter entkamen mit den Wagen in unbekannte Richtung.

Victorbur - Diebstahl aus Pkw ----- Zwischen Donnerstagabend und Samstagvormittag begaben sich unbekannte Täter auf ein Grundstück am Erdbeerring. Sie öffneten einen in einem Carport abgestellten vermutlich unverschlossenen Pkw und stahlen einige Kleinigkeiten aus dem Fahrzeug.

Ochtelbur - Einbruch in Garage ----- Eine Garage war das Ziel unbekannter Täter im Laufe der vergangenen Woche in der Straße Ant Dörp. Die Garage konnte offenbar kurz betreten und durchwühlt werden, entwendet wurde vermutlich nichts.

Moordorf - Schuppen aufgebrochen ----- Die Tür eines Schuppens wurde am späten Freitagabend an der Neuen Straße offenbar von Unbekannten gewaltsam geöffnet. Die Räumlichkeit wurde betreten und daraus zwei hochwertige silber- und schwarzfarbene E-Bikes inclusive Zubehör entwendet.

Aurich - Einbruchsversuch ----- Am Samstag zwischen 00.00 Uhr und 10.00 Uhr begaben sich unbekannte Täter auf das Grundstück eines Mehrparteienhauses am Wagenweg. Es wurde versucht, die rückwärtige Terrassentür einer Wohneinheit aufzuhebeln. Dieses Vorhaben misslang offenbar, die Tür konnte nicht geöffnet und die Wohnung nicht betreten werden.

In den vorgenannten Fällen bittet die Polizei Zeugen, die Beobachtungen machten oder sonstige sachliche Hinweise zu den einzelnen Sachverhalten/Taten geben können, sich unter der Tel.-Nr. 04941/606215 mit der Dienststelle in Aurich in Verbindung zu setzen.

Aurich - Verstoß gg. das Waffengesetz ----- Eine Polizeistreife kontrollierte am Samstagabend einen Pkw im Wallster Weg. Im Rahmen dieser Kontrolle wurde festgestellt, dass der 20-jährige Fahrer eine Schreckschusspistole im Handschuhfach dabeihatte. Da der junge Mann keinen dafür erforderlichen kleinen Waffenschein besaß, wurde die Waffe sichergestellt und ein entsprechendes Strafverfahren gegen ihn eingeleitet.

Verkehrsgeschehen

Aurich und Moordorf - Rollerfahrer ohne Fahrerlaubnisse ----- Am Freitagabend wurde im Bereich der Esenser Straße ein 16-jähriger mit seinem Gefährt von der Polizei kontrolliert. Der Roller war viel zu schnell, sodass er fahrerlaubnispflichtig wurde. Da der Jugendliche nicht über einen entsprechenden Führerschein verfügte wurde die Weiterfahrt untersagt, der Erziehungsberechtigte informiert und ein Strafverfahren eingeleitet. Am Samstagabend wurde ein 32-jähriger Rollerfahrer im Bereich der Auricher Straße von der Polizei angehalten. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der Mann für das von ihm geführte Kleinkraftrad keine erforderliche Fahrerlaubnis hatte. Auch hier wurde die Weiterfahrt untersagt und ein Strafverfahren eingeleitet.

Kirchdorf - Berauscht gefahren ----- Ein 18-jähriger Pkw-Fahrer wurde am frühen Sonntagmorgen in der Süderstrasse von der Polizei angehalten und kontrolliert. Es wurde festgestellt, dass er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln mit seinem Pkw am öffentlichen Straßenverkehr teilnahm. Die Weiterfahrt wurde dem jungen Mann untersagt und er musste sich einer Blutprobenentnahme unterziehen. Des Weiteren wurde zunächst ein Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen ihn eingeleitet.

Wiesmoor - Radfahrerin verletzt ----- Eine 23-jährige Fahrradfahrerin befuhr am Samstagnachmittag die Schulstraße in Richtung Amaryllisweg. Als ein nachfolgender 55-jähriger Mann sie mit seinem Pkw überholen wollte, wechselte die junge Frau plötzlich nach links in Richtung des dortigen Geh-/Radweges. Sie stieß gegen den Pkw, verletzte sich dabei leicht und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Aurich - Radfahrerin verletzt ----- Am Samstag gegen 18.00 Uhr bog ein 47-jähriger Mann mit seinem Pkw von der Burgstraße kommend nach rechts auf die Julianenburger Straße ein und stieß auf der dortigen Querungsfurt für Fußgänger und Radfahrer gegen das Rad einer 44-jährigen Frau, die in Richtung Oldersumer Straße fahren wollte. Die Radfahrerin, die offenbar das für sie geltende Rotlicht missachtete, wurde durch den Zusammenstoß leicht verletzt.

Tannenhausen - Handbiker verletzt ----- Samstagabend gegen 20.00 Uhr kam es auf der Dietrichsfelder Straße in Richtung Dornumer Straße zu einem Unfall. Ein 18-jähriger Handbiker (handbetriebenes Dreirad mit Hilfsmotor) begleitete auf der Fahrbahn fahrend eine Reiterin. Da der Handbiker und die Reiterin nicht beleuchtet waren, nahm eine nachfolgende 74-jährige Pkw-Fahrerin diese zu spät wahr. Trotz eines Ausweichmannövers touchierte der Wagen den Handbiker, der stürzte und sich leicht verletzte. An beiden Fahrezuegn entstanden leichte Sachschäden.

Altkreis Norden

Kriminalitätsgeschehen

Tätlicher Angriff auf Polizeivollzugsbeamte ----- Ein 34jähriger Mann aus Hinte hat in der Nacht von Samstag auf Sonntag einen 39jährigen Polizeibeamten aus Norden leicht verletzt. Der Mann hatte zunächst diffuse Angaben am Notruf geäußert und angekündigt, er wollte Polizeibeamte schlagen. Am Einsatzort griff der 34jährige die beiden Norder Polizisten auch unvermittelt an. Der Angriff konnte abgewehrt werden, doch fiel der stark beleibte 34jährige dabei auf den 39jährigen Polizeibeamten, wodurch sich dieser leicht verletzte. Der Mann wurde anschließend in Gewahrsam genommen. Ihn erwartet nun u.a. ein Strafverfahren wegen Tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte.

Körperverletzung in Blandorf-Wichte ----- Ein 60jähriger Hager und ein 32jähriger Großheider sind am Samstagabend wegen unterschiedlicher Ansichten zu einer Parksituation in Streit geraten. Infolge des Disputs soll der 60jährige dem 32jährigen zunächst mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben, woraufhin sich der Jüngere aktiv wehrte und vom Älteren letztlich mit einem Messer bedroht worden sein soll. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Ladendieb auf frischer Tat erwischt ----- Ein 39jähriger Mann aus Norden hat am Samstagmittag versucht, einen Fahrradschlauch und Tabak aus einem Supermarkt in Norden zu entwenden. Er wurde jedoch von einer aufmerksamen Mitarbeiterin dabei beobachtet und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Die Polizeibeamten leiteten ein Strafverfahren gegen den amtsbekannten Mann ein.

Mann schlägt auf Frau ein ----- Ein Mann und eine Frau sind in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Streit geraten. Im Verlauf des Streits riss der 39jährige Mann aus Willich die 30jährige Frau aus Essen zu Boden und schlug und trat dann auf sie ein. Ein couragierter Mann aus Aurich kam der wehrlosen Dame zu Hilfe, sodass der Täter von ihr abließ. Der Mann flüchtete, konnte aber dank der Hilfe des mutigen Zeugen identifiziert werden. Die Polizeibeamten nahmen den Täter in Gewahrsam und leiteten ein Strafverfahren gegen ihn ein.

Verkehrsgeschehen

Verkehrsunfall auf der Bahnhofstraße in Norden ----- Am Samstagnachmittag stießen eine junge Norderin und ein Ehepaar auf der Bahnhofstraße in Norden zusammen. Die Norderin übersah den verkehrsbedingt wartenden PKW des Ehepaars und fuhr diesem auf. Die Norderin und der Fahrer des vorderen Fahrzeugs wurden durch den Aufprall leicht verletzt, konnten sich aber selbstständig in Behandlung begeben.

Fahren ohne Fahrerlaubnis und Versicherungsschutz ----- Obwohl er weder einen Führerschein, noch sein Gefährt einen Versicherungsschutz hat, fuhr ein 31jähriger Auricher in der Nacht von Samstag auf Sonntag durch Marienhafe. Dies stellte sich im Rahmen einer Verkehrskontrolle heraus. Gegen den Mann wird nun Fahren ohne Fahrerlaubnis und Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz ermittelt.

Landkreis Wittmund

Kriminalitätsgeschehen

./.

Verkehrsgeschehen

Am Sonntagmorgen, um 01.45 h, wurde ein 26 Jahre alter Mann aus Carolinensiel in Esens, Hohekamp mit seinem PKW von einer Funkstreifenbesatzung angehalten und kontrolliert. Die Beamten stellten bei dem Fahrer Atemalkohol fest. Ein Test ergab 1,11 Promille Atemalkoholkonzentration. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein beschlagnahmt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Aurich/Wittmund
Pressestelle

Telefon: 04941/606-104
E-Mail: pressestelle@pi-aur.polizei.niedersachsen.de
http://www.pi-aur.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Aurich/Wittmund, übermittelt durch news aktuell