PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Rhein-Erft-Kreis mehr verpassen.

28.09.2020 – 11:02

Polizei Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: 200928-2: Festnahmen nach wiederholtem Automatenaufbruch - Brühl

Rhein-Erft-KreisRhein-Erft-Kreis (ots)

Eine Zeugin meldete den Aufbruch eines Automaten, die Täter konnten flüchten. Zwei Stunden später nahmen Polizeibeamte vier junge Männer in Tatortnähe nach ihrem wiederholten Versuch vorläufig fest.

Eine 56-Jährige bemerkte am Samstag (26. September) gegen 02:00 Uhr mehrere Männer, die sich an einem Kassenautomaten auf dem Parkdeck der Giesler Galerie in der Straße "An der alten Brauerei" zu schaffen machten. Sie beobachtete das Geschehen aus ihrer Wohnung heraus mit einem Fernglas. Beim Eintreffen der Beamten flüchteten die Täter und hinterließen ein Brecheisen.

Zwei Stunden später meldete um 04:15 Uhr der Nachtportier eines nahegelegenen Hotels, dass vier junge Männer denselben Kassenautomaten aufbrechen würden. Da den Polizisten aus der vorigen Tag die möglichen Fluchtwege bekannt waren, erwarteten sie das Quartett und konnten es in Tatortnähe nach kurzer Flucht vorläufig festnehmen. Auch hier fanden die Beamten ein weiteres Brecheisen. Die jungen Männer im Alter von 16, 17, 21 und 26 Jahren mit Wohnorten in Brühl und Hürth führten Geldscheine in kleiner Stückelung mit sich.

Ein Strafverfahren wegen besonders schweren Falls des Diebstahls aus Automaten leiteten die Beamten gegen das Quartett ein. Es wurde Samstagnachmittag auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Köln nach den erkennungsdienstlichen Arbeiten entlassen. (bm)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 02233 52-3305
Fax: 02233 52-3309
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Original-Content von: Polizei Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell