Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Rhein-Erft-Kreis mehr verpassen.

09.04.2020 – 11:28

Polizei Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: 200409-2: Fahrerin verletzte sich an zerborstener Windschutzscheibe - Wesseling

Rhein-Erft-Kreis (ots)

Die Fahrerin (30) eines Wagens fuhr an einem entgegenkommenden LKW vorbei. Der LKW verlor offenbar einen Stein, der in die Windschutzscheibe ihres Wagens einschlug. Die Polizei sucht den LKW-Fahrer.

Am Mittwoch (08. April) fuhr die 30-Jährige mit ihrem Wagen um 14:15 Uhr in Keldenich auf der Rodenkirchener Straße (Landesstraße 182) in Richtung Wesseling. In Höhe des Industriegebietes in Wesseling-Berzdorf kam ihr ein grau-grüner LKW entgegen, der Schutt geladen hatte. Der stark staubende offene LKW verlor nach Angaben eines dem LKW folgenden Zeugen (45) Ladung in Form eines Steines, der zunächst auf die Gegenfahrbahn prallte und in der Folge die Motorhaube und die Windschutzscheibe des Autos der 30-Jährigen beschädigte. Die Fahrerin verletzte sich dabei leicht an der zerborstenen Windschutzscheibe. Der Zeuge wendete und half der 30-Jährigen. Sie begab sich selbständig in ärztliche Behandlung.

Erste Ermittlungsansätze haben die Beamten des Verkehrskommisariates bereits während der Unfallaufnahme erhalten: An der Unfallstelle fuhren mehrere Klein-LKW eines bestimmten Unternehmens vorbei. Die Beamten bitten auf diesem Wege den Fahrer des LKW, sich mit dem Verkehrskommissariat in Hürth unter Telefon 02233 52-0 in Verbindung zu setzen. (bm)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 02233 52-3305
Fax: 02233 52-3309
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Original-Content von: Polizei Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Rhein-Erft-Kreis
Weitere Meldungen: Polizei Rhein-Erft-Kreis