Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Erftstadt Kinder ungesichert transportiert

    Erftkreis (ots) - Wegen Verstoßes gegen die Straßenverkehrsordnung erstatteten Polizeibeamte des Verkehrsdienstes gegen eine Autofahrerin (37) aus Erftstadt eine Ordnungswidrigkeitenanzeige. Die Frau hatte in ihrem Pkw vier Kinder ungesichert bzw. falsch gesichert transportiert.

    In Erftstadt-Lechenich war die 37-Jährige am Donnerstagmorgen (12.6.) im Rahmen einer gezielten Kontrolle angehalten worden. Dabei wurde festgestellt, dass auf der Rücksitzbank des Fahrzeugs drei Jungen (2,5,7) völlig ungesichert transportiert wurden. Auf dem Beifahrersitz saß ein 7-Jähriger, der zwar den Sicherheitsgurt angelegt hatte, für den jedoch kein geeignetes und vorgeschriebenes Rückhaltsesystem verwendet wurde.

    Gemäß § 21 StVO ..."dürfen Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr, die kleiner als 150 cm sind, in Kraftfahrzeugen auf Sitzen, für die Sicherheitsgurte vorgeschrieben sind, nur mitgenommen werden, wenn Rückhalteinrichtungen für Kinder benutzt werden, die amtlich genehmigt und für das Kind geeignet sind"...

    Die 37-Jährige erwartet ein Bußgeldbescheid in Höhe von 50 Euro sowie ein Einpunkteeintrag im Verkehrszentralregister.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon:02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: