Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Vermisstenfahndung nach erkranktem, unbegleitetem Flüchtling - Velbert - 1905134

Mettmann (ots) - Aus einem Velberter Jugendwohnheim wird seit ein paar Tagen ein Jugendlicher vermisst, welcher die ...

POL-ME: Jungbullen auf offener Weide gequält und getötet - Velbert - 1905061

Mettmann (ots) - Die Polizei in Velbert ermittelt aktuell intensiv wegen einer besonders abscheulichen Straftat ...

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

12.04.2019 – 10:41

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: 190412-1: Einbrecher mit Phantombildern gesucht - Hürth

POL-REK: 190412-1: Einbrecher mit Phantombildern gesucht - Hürth
  • Bild-Infos
  • Download

Rhein-Erft-Kreis (ots)

Die Polizei setzt auf die Mithilfe aus der Bevölkerung bei der Suche nach zwei Männern.

Am Sonntag, 24. März wurde ein männlicher Täter (Phantombild des Täters) um 17:15 Uhr in Hürth-Hermülheim in der Severinusstraße von einer Zeugin im Haus überrascht und konnte unerkannt flüchten. Wir berichteten dazu mit Pressemeldung: 190325-4: Bewohnerin sah Einbrecher im Schlafzimmer.

Am Vortag (Samstag, 23. März) sah diese Zeugin um 18:30 Uhr eine Person (Phantombild des Mittäters) vor dem Haus, die den späteren Tatort offensichtlich beobachtete. Es besteht der Verdacht, dass es sich hierbei um einen Mittäter handelt.

Der Polizei liegen zwei Phantombilder vor, die beide Personen zeigen. Der im Haus gesehene Täter war zwischen 20 und maximal 40 Jahre alt und von normaler Statur. Er hatte schwarze oder dunkelbraune, kurze Haare und ist vermutlich nordafrikanischer Herkunft.

Der Mittäter war ebenfalls zwischen 20 und maximal 40 Jahre alt und von kräftiger Statur. Er war circa 175 bis 180 Zentimeter groß und hatte längere, gewellte Haare und dunkle Augen. Bekleidet war er mit einer dunklen, gesteppten Winterjacke, die bis über das Gesäß reichte. Die Zeugin vermutet auch hier, aufgrund des äußeren Erscheinungsbildes, eine nordafrikanische Herkunft des Mannes.

Hinweise zu den gesuchten Personen nimmt das Kriminalkommissariat 13 in Hürth unter Telefon 02233 52-0 entgegen. (bm)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon: 02233 52-3305
Fax: 02233 52-3309
Mail: pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de
 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis