Das könnte Sie auch interessieren:

POL-K: 190118-1-K Mann niedergeschlagen und ausgeraubt - Öffentlichkeitsfahndung

Köln (ots) - Mit Fotos fahndet die Polizei nach zwei Räubern. Zu sehen sind zwei ungefähr 1,80 Meter große ...

LKA-BW: Bundesweite Durchsuchungen bei mutmaßlichen Mitgliedern der Gruppierung "National Socialist Knights of the Ku-Klux-Klan Deutschland"

Stuttgart (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Stuttgart und Landeskriminalamt ...

POL-LB: Öffentlichkeitsfahndung nach 51 Jahre alter Vermisster aus Ludwigsburg

Ludwigsburg (ots) - Ludwigsburg / Stuttgart: 51-Jährige aus Ludwigsburg vermisst Seit 12. Januar wird die ...

02.06.2002 – 17:56

Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Pressemitteilung der Polizei des PP Koblenz mit zwei Bildern im Anhang

POL-BM: Pressemitteilung der Polizei des PP Koblenz
mit zwei Bildern im Anhang
  • Bild-Infos
  • Download

    Erftkreis (ots)

020602-VKursat


Pressemeldung der Kriminaldirektion Koblenz
(Zeugenaufruf)
                                                                                                      
                                
Erneut Leichenfund im Westerwald -
Polizei geht von Gewaltverbrechen aus

  Am Donnerstag, dem 30.05.2002 (Fronleichnam), wurde durch einen   Jäger in einem Waldstück zwischen den Gemeinden  53577   Wied/Rotterheide/Kodden (Kreis Neuwied) ein männlicher Leichnam   aufgefunden.  Nach der zwischenzeitlich abgeschlossenen rechtsmedizinischen  Untersuchung ist von einem Gewaltverbrechen auszugehen. Die  Feststellungen an der Leiche deuten auf eine Tatbegehung vor  mehreren Tagen hin.

  Bei dem Opfer handelt es sich um den 26-jährigen türkischen   Staatsangehörigen Veysi KURSAT. Kursat war nur ca. 156 cm groß und   von schlanker Gestalt. Der unter den Spitznamen "Carlos" und "Bahtiyar" bekannte Asylbewerber stammte aus dem Erftkreis. Er  dürfte sich überwiegend im Großraum Bergheim und Düren aufgehalten  haben.  Seine Kontakte in den Kreis Neuwied bzw. Altenkirchen sind nicht  bekannt.

  Die Polizei sucht dringend Zeugen die Angaben zu folgenden Fragen   machen können:

  - Wer kennt Veysi Kursat? - Wer kennt Begleit- oder Kontaktpersonen von ihm? - Wer hat Veysi Kursat in den letzten zwei Wochen gesehen? - Wer kann Angaben über die Lebensgewohnheiten des Opfers machen? - Wem sind in den letzten zwei Wochen im Bereich der Fundstelle   verdächtige Personen/Fahrzeuge aufgefallen bzw. hat sonstige   verdächtige Wahrnehmungen gemacht ?

  Hinweise erbitten wir an die Kriminaldirektion Koblenz, Tel.:   0261/103-1. Für vertrauliche Hinweise ist unter Tel. 0261/1032727 ein anonymes  Telefon geschaltet.

Mit freundlichen Grüßen Ralf Schomisch Pressesprecher

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Leitstelle Dez. VL2/ Medienkontakte VL23

Telefon:02233-523400

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis