Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: Kradfahrer ohne Führerschein verunglückt - Brühl

Symbol

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Der Mann (21) wurde bei einem Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt.

Der Verkehrsunfall ereignete sich am Freitag (9. Oktober) um 09:05 Uhr auf der Lise-Meitner-Straße. Ein 78-Jähriger wollte mit seinem PKW aus Richtung Bergerstraße nach links auf den Baumarktparklatz abbiegen. Ihm kam ein LKW entgegen. Nach Aussage von Zeugen wurde der LKW von dem Kradfahrer überholt. Dieser soll zeitweise auf dem Hinterrad gefahren sein und sei sehr schnell gewesen. Alle Zeugen sprachen von mindestens 100 km/h. Der Kradfahrer stieß mit voller Wucht gegen den PKW. Er wurde schwer verletzt. Mit einem Rettungshubschrauber kam er in eine Klinik. Nach Angaben der Notärztin bestand Lebensgefahr.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Das Krad wurde sichergestellt. Sein Fahrer besaß nicht die erforderliche Führerscheinklasse. Für die Dauer der Unfallaufnahme gab es Verkehrsstörungen in dem Bereich. Der Staatsanwalt ordnete die Hinzuziehung eines Sachverständigen an, um die Unfallursache zu klären. (ha)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: