Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Erftstadt Sexueller Missbrauch eines Kindes
Foto

POL-BM: Erftstadt Sexueller Missbrauch eines Kindes / Foto

      Erftkreis (ots) - In Erftstadt wurde im Tagesverlauf des
Montag (25.11.) eine Schülerin (8) Opfer eines
Sexualstraftäters. Im Zuge der polizeilichen Ermittlungen konnte
am 28.11.2001 ein 48-jähriger Verdächtiger festgenommenen
werden, der von dem Kind als Täter wiedererkannt wurde.
Zwischenzeitlich befindet sich der Mann in Untersuchungshaft.

    Am Montagmittag hatte sich die Schülerin auf dem Nachhauseweg befunden, als sie von dem 48-Jährigen aus dessen Auto heraus auf der Barbarastraße angesprochen wurde. Im Verlauf des Gesprächs stieg der Mann aus, öffnete die Beifahrertür und setzte die 8-Jährige auf den Beifahrersitz.     Mit dem Kind fuhr er aus der Ortschaft heraus in eine Feldgemarkung. Im Schutz eines Gebüsches wurde das Mädchen teilweise entkleidet und von dem Täter unsittlich berührt. Aufgrund der Gegenwehr des Opfers liess der 48-Jährige von weiteren eventuellen Tathandlungen ab und fuhr es zurück nach Liblar.

    Der Festgenommene ist mehrfach einschlägig vorbestraft. Wegen eines Sexualdelikts verbüsste er zuletzt bis April 2001 eine Freiheitsstrafe von 20 Monaten.     Wegen der hohen Rückfallgeschwindigkeit gehen die Ermittler davon aus, dass der 48-Jährige seit April 2001 unter Umständen erneut mehrfach einschlägig in Erscheinung getreten ist und eventuelle Taten bisher nicht angezeigt wurden.     In Zusammenhang mit der Veröffentlichung des Tatfahrzeugs fragt die Polizei:

    Wo sind Mädchen eventuell auf ähnliche Art und Weise von dem 48-Jährigen angesprochen worden?     Wo sind Kinder in das Fahrzeug des Mannes eingestiegen oder gezwungen worden einzusteigen?

    Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen im Kreis Euskirchen zugelassenen weißen, geschlossenen Kastenwagen des Herstellers Fiat, Typ Fiorino.

    Hinweise erbittet das Kriminalkommissariat 11 der Kreispolizeibehörde Bergheim, Tel. 02233 / 52-0.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: