Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Bergheim Verkehrsunfall

      Erftkreis (ots) - Beim Zusammenstoß zweier Autos wurde am
Mittwochmorgen (28.11.) in Bergheim eine Autofahrerin (19)
schwer verletzt. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt und
mussten abgeschleppt werden.
    Um 7.20 Uhr hatte ein Pkw-Fahrer (49) die Bundesstraße 55 in
Richtung Kerpen-Horrem befahren; ihm folgte die 20-jährige
Autofahrerin. Im Streckenverlauf beabsichtigte der 49-Jährige
nach links auf eine Grundstückzufahrt abzubiegen. Aufgrund
herrschenden Gegenverkehrs bremste der Mann daher sein Fahrzeug
bis zum Stillstand ab. Die junge Frau erkannte das haltende Auto
zu spät und fuhr auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde ihr
Pkw nach rechts auf eine ca. zwei Meter tiefer gelegene
Ackerfläche geschleudert, wo es zum Stillstand kam.
    Die 20-Jährige zog sich schwere Verletzungen zu, die einen
stationären Aufenthalt im Krankenhaus Bergheim erforderlich
machten. Der 49-Jährige erlitt leichte Verletzungen und wurde
ambulant behandelt.
Die Höhe des entstandenen Sachschadens beträgt ca. 13 000 DM.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim
Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21, Herr Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: