Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: PKW-Fahrer fährt Streitkontrahenten absichtlich um - Bedburg

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Sonntagmorgen, 19. Mai, gegen 04:10 Uhr, beobachtete eine Zeugin, wie auf der Erkelenzer Straße in Bedburg drei Männer auf offener Straße in Streit gerieten. Der Streit eskalierte zunächst in einer kurzen, körperlichen Auseinandersetzung. Anschließend stiegen zwei der Streithähne in einen PKW Ford Fiesta. Nachdem der Motor gestartet wurde, konnte man beobachten, wie der PKW auf der Straße wendete und anschließend den 49-jährigen Streitkontrahenten aus Bedburg, der auf dem Gehweg stand, dem Anschein nach absichtlich umfuhr. Der Geschädigte erlitt laut Aussage des eingesetzten Notarztes eine lebensbedrohliche Kopfverletzung. Er wurde mittels Rettungswagen in ein anliegendes Krankenhaus eingeliefert. Weitere Ermittlungen im Krankenhaus ergaben, dass der Mann zum jetzigen Zeitpunkt außer Lebensgefahr ist. Er muss jedoch weiter stationär behandelt werden.

Die beiden Personen flüchteten vom Tatort ohne anzuhalten. Ermittlungen an der Halteradresse des Tatfahrzeuges ergaben, dass die Halterin das Fahrzeug wenige Tage zuvor veräußert hatte. Die Personalien des Käufers sind bekannt. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen nach den beiden Straftätern dauern an. Sie müssen sich dem Tatvorwurf der gemeinschaftlich begangenen, gefährlichen Körperverletzung und des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr stellen.

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: