Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: "Brems Dich! Rette Leben!" - Rhein-Erft-Kreis
Rhein-Kreis-Neuss

POL-REK: "Brems Dich! Rette Leben!" - Rhein-Erft-Kreis / Rhein-Kreis-Neuss
.

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Polizeibeamtinnen und -beamte der Kreispolizeibehörden Rhein-Kreis-Neuss und Rhein-Erft-Kreis führten erste gemeinsame Geschwindigkeitskontrollen auf der Bundesstraße 59 durch.

Die Kontrollaktion gegen Temposünder fand am Donnerstagnachmittag (16. Mai) auf der Bunderstraße 59 zwischen Köln und Rommerskirchen statt.

Polizisten des Verkehrsdienstes aus dem Rhein-Erft-Kreis kontrollierten zwischen 15.00 Uhr und 19.00 Uhr in Höhe Pulheim-Manstedten die Geschwindigkeit der Autos, die in Richtung Köln unterwegs waren. Dort gilt Tempo 100. In der Zeit waren 58 Fahrzeugführerinnen und Fahrzeugführer zu schnell unterwegs. 41 von ihnen erwartet ein Verwarngeld. 17 Verkehrsteilnehmer waren mit mehr als 20 Stundenkilometer zu schnell und müssen mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige und Punkten im Verkehrszentralregister rechnen. Einigen droht ein Fahrverbot. Der Schnellste wurde mit 150 Stundenkilometer gemessen - 50 Stundenkilometer zu schnell!

Zur selben Zeit kontrollierte der Verkehrsdienst aus dem Rhein-Kreis-Neuss die Geschwindigkeit der Fahrzeuge auf der Bundesstraße 59 zwischen Rommerskirchen und Bergheim-Rheidt in beide Fahrtrichtungen. Dort gilt eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 70 Kilometer pro Stunde. An der Stelle fuhren 109 Autofahrerinnen und Autofahrer zu schnell. 104 erwartet ein Verwarngeld. Fünf Verkehrsteilnehmer erhalten eine Ordnungswidrigkeitenanzeige mit den bereits beschriebenen Konsequenzen.

Die Temposünder wurden an den Kontrollstellen nicht angehalten. Sie erhalten in den kommenden Wochen Post von der Polizei bei einem Verwarngeld oder der Bußgeldstelle im Falle einer Ordnungswidrigkeitenanzeige.

Die Verkehrsdienste beider Kreispolizeibehörden werden die gemeinsamen Kontrollen auf der Bundesstraße 59 fortsetzen. (bm)

Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Polizei
Leitungsstab/Sachgebiet 2
Polizeipressestelle
Telefon:    02233- 52 -  3305
Fax:        02233- 52 - 3309
Mail:       pressestelle.rhein-erft-kreis@polizei.nrw.de

 

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: