terre des hommes Deutschland e.V.

Kinderrechts-Appell zum Weltkindergipfel im September in New York: terre des hommes startet Aktion unter WWW.ALLEANSNETZ.DE
terre des hommes -Schirmherrin Dagmar Berghoff unterstützt Aufruf

terre des hommes-Schirmherrin Dagmar Berghoff und Mitglieder des terre des hommes-KinderrechtsTeams "Sonnenkinder" aus dem niedersächsischen Melle rufen dazu auf, die Internet-Adresse WWW.ALLEANSNETZ.DE anzuklicken und damit die terre des hommes- Forderungen zum Schutz von Kindern zu unterstützen.

    Osnabrück/Berlin (ots) -

    - Querverweis: Bild wird über obs versandt und ist abrufbar unter:
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs

    Das entwicklungspolitische Kinderhilfswerk terre des hommes
startet am 16. Mai 2001 bundesweit die Aktion "ALLEANSNETZ - Für
Kinder und ihre Rechte". "Mit dieser Kampagne wollen wir an die
zuständigen Politiker appellieren, sich weltweit für die
Verwirklichung der Kinderrechte einzusetzen", so Wolf-Christian Ramm,
Pressesprecher von terre des hommes.
    
    Im Vorfeld des UN-Weltkindergipfels, der im September in New York
stattfindet, will terre des hommes per E-Mail Unterschriften zur
Unterstützung seiner Forderungen sammeln. Diese sollen der deutschen
Regierungsdelegation vor dem Abflug zum Gipfel nach New York
übergeben werden. Die Aktion findet im Internet unter
www.alleansnetz.de statt und wird in den nächsten vier Monaten durch
viele Aktivitäten von terre des hommes-Ehrenamtlichen und
KinderrechtsTeams unterstützt.
    
    Zu Beginn der Vorbereitungskonferenz für den Weltkindergipfel, die
vom 16. bis 18. Mai im Auswärtigen Amt in Berlin stattfindet,
präsentierte Andreas Rister, terre des hommes-Referent für
Kinderrechte, den Appell von terre des hommes an die Bundesregierung.
So müsse sichergestellt werden, dass keine Kinder zu ausbeuterischer
Arbeit gezwungen, zwangsrekrutiert oder sexuell missbraucht würden.
Die Bundesregierung müsse Flüchtlingskindern in Deutschland Schutz
und Hilfe gewähren und ihre Entwicklungshilfeleistungen steigern, um
die Anzahl der Armen bis zum Jahr 2015 weltweit zu halbieren. Ferner
forderte Rister die Schaffung des Rechtes auf Individualbeschwerde
für Kinder bei der UNO im Falle von Verstößen gegen die
UN-Kinderrechtskonvention.
    
    "Wir hoffen auf zahlreiche E-Mails an unsere Internet-Adresse, mit
der uns Menschen signalisieren, dass sie diese Forderungen
unterstützen und ihnen die Rechte der Kinder ein Anliegen sind", so
Andreas Rister.
    
    verantwortlich: terre des hommes-Pressereferat
    
    
ots Originaltext: terre des hommes
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Für Rückfragen:
Michael Heuer,
Telefon: 05 41/71 01-145 oder
ab 14:30 Uhr
Andreas Rister,
Telefon: 01 71/370 55 33

terre des hommes
Ruppenkampstraße 11 a
Telefon 05 41/71 01 -0
Deutschland e.V.
D- 49 084 Osnabrück
Telefax05 41/7101-196
Hilfe für Kinder in Not
Postfach 41 26
eMailpresse@tdh.de
Bundesgeschäftsstelle
D- 49 031 Osnabrück
Internet www.tdh.de

Original-Content von: terre des hommes Deutschland e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: terre des hommes Deutschland e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: