CDU/CSU - Bundestagsfraktion

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Breuer: Keine übereilten Schritte in Mazedonien

    Berin (ots) - Zur Lage in Mazedonien und der dort stationierten
Soldaten der Bundeswehr erklärt der verteidigungspolitische Sprecher
der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Paul Breuer MdB:
    
    Die aktuelle Situation in Mazedonien und der vor Ort stationierten
deutschen Soldaten wird von der CDU/CSU-Bundestagsfraktion mit
höchster Aufmerksamkeit begleitet. Deutschland muss seine Reaktion -
der Lage angemessen - mit den Partnern in der NATO abstimmen und
gemeinsam mit ihnen agieren. Übereilte Schritte sind jedoch
unangebracht.
    
    Die CDU/CSU fordert die Bundesregierung auf, eine umfassende
Lagedarstellung und politische Bewertung der Vorgänge vor Ort sowie
über das weitere Vorgehen abzugeben.
    
    In der momentanen Situation ist der Deutsche Bundestag nicht
besonders gefordert. Sondersitzungen des gesamten Deutschen
Bundestages oder seiner Ausschüsse sind in der jetzigen Lage nicht
erforderlich.
    
    Darüber hinaus würde dadurch international und national ein
falsches Signal gesetzt. NATO und EU sind aufgefordert, im Sinne
einer Deeskalation politische Schritte auf dem Verhandlungswege in
Gang zu setzen.
    
    
ots Originaltext: CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:

CDU/CSU-Bundestagsfraktion
Pressestelle
Tel.: (030) 227-52360
Fax:  (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.bundestag.de
E -Mail: fraktion@CDUCSU.Bundestag.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: