CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Fischbach: Vereinbarkeit von Familie und Beruf wichtiger denn je

Berlin (ots) - Anlässlich einer repräsentativen Umfrage der Bertelsmann Stiftung zur Frauenförderung erklärt die Stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Ingrid Fischbach MdB:

Die Ergebnisse der Umfrage, dass vor allem Frauen durch die Familie im Beruf benachteiligt sind, sind nicht neu, aber in dieser Deutlichkeit ein Alarmzeichen. Eine Gesellschaft, die auf die Fähigkeiten ihrer Bürger in der Arbeitswelt setzt, kann nicht hinnehmen, dass jede zweite Frau ihre beruflichen Karrierewünsche wegen der eigenen Familie ändert oder ganz aufgibt. Kinder und Familie dürfen für Frauen kein Karrierehindernis darstellen.

Insbesondere in Anbetracht der demographischen Entwicklung und des absehbaren Fachkräftemangels in der Wirtschaft müssen Hindernisse beseitigt werden. Dazu gehört ganz entscheidend die Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf - für Frauen und Männer. Der Ausbau der Kinderbetreuung spielt eine zentrale Rolle und muss weiter vorangetrieben werden. Deswegen ist es richtig, dass Bundesfamilienministerin Kristina Schröder trotz der erforderlichen Sparmaßnahmen an diesem Ziel hartnäckig festhält. Der Ausbau der Kinderbetreuung ist aber auch Aufgabe der Unternehmen.

Nur so wird es möglich sein, dass Frauen ihr Potenzial im Berufsleben einbringen und sich nicht automatisch gegen Kinder entscheiden.

Pressekontakt:

CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: pressestelle@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: