Polizei Düren

POL-DN: 05070804 Widerstand gegen Polizeibeamte

    Düren (ots) - Düren - Am Donnerstagnachmittag leisteten zwei männliche Personen bei einem Polizeieinsatz erheblichen Widerstand. Zwei Polizeibeamte wurden verletzt, so dass ihre medizinische Versorgung in einem Krankenhaus erforderlich wurde.

    Kurz nach 15.00 Uhr waren die Beamten einer Funkstreifenwagenbesatzung  zu einem Geschäft in der Zehnthofstraße gerufen worden, weil sich dort zwei Verdächtige aufhielten, denen das betrügerische Abschließen von Mobilfunkverträgen vorgeworfen wurde. Bei der Kontrolle verhielten sich die dunkelhäutigen Männer zunächst ruhig. Als sie dann zur Feststellung ihrer Identität und der Beteiligung an der bezeichneten Straftat zur Polizeidienststelle verbracht werden sollten, wurden sie aggressiv und handgreiflich. Das Anlegen von Handfesseln verhinderten sie durch mehrfaches Schlagen und Treten nach den Beamten, so dass diese Verletzungen am Kopf sowie an Armen und Beinen hinnehmen mussten. Den Männern gelang es dadurch schließlich, aus den Geschäftsräumen zu fliehen. Auch bei den anschließenden Fahndungsmaßnahmen blieben sie unentdeckt. Durch die von ihnen verursachte Auseinandersetzung mit den Polizeibeamten wurde das Einrichtungsmobiliar des Telefonladens erheblich in Mitleidenschaft gezogen.

    Bei einem der Tatverdächtigen könnte es sich um einen 22-Jährigen mit kongolesischer Nationalität handeln. Er dürfte in der Bundesrepublik keinen festen Wohnsitz haben und wegen mehrerer begangener Betrugsstraftaten mit Haftbefehlen gesucht werden. Die Identität des zweiten Täters ist noch vollständig ungeklärt.

    Die Ermittlungen dauern an.

    Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-245 erbeten.


ots Originaltext: Polizei Düren
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: