Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (393) Bankkunde war 30 Minuten eingesperrt

    Ansbach (ots) -

    Wegen eines technischen Defekts war in der Nacht zum Montag, 21.03.05, ein Bankkunde 30 Minuten in einem Bankvorraum eingesperrt.

    Gegen Mitternacht hob ein durchreisender Oberfranke Geld vom Automaten einer Bank bei Ansbach ab. Als er den Bankvorraum wieder verlassen wollte, lief er gegen eine verschlossene Automatiktür. Als er trotz verschiedener Bemühungen nicht mehr heraus kam, verständigte der 55-Jährige per Handy in seiner Not die Polizei. Es wurde festgestellt, dass sich die Tür aus unbekannten Gründen beim Schließen selbst ausgeklinkt hatte und deshalb der Öffnungsmechanismus nicht mehr funktionierte. Noch vor Eintreffen eines Verantwortlichen der Bank konnte sich der "Gefangene" doch noch selbst befreien, indem er durch eine akrobatische Übung gleichzeitig den Türöffner betätigen und die Eingangstür von innen wieder in die Führung einhängen konnte.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Ansbach - Pressestelle

Telefon: 0981/9094-213
Fax: 0981/9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: