Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (134) Einbrüche scheinen geklärt - Kripo ermittelt vier Tatverdächtige

Mittelfranken (ots) - Zwischen Mai und Juni 2013 kam es im mittelfränkischen Bereich zu zahlreichen Einbruchdiebstählen. Intensive Untersuchungen der Kriminalpolizei Schwabach führten jetzt zur Ermittlung von vier Tatverdächtigen, die für über ein halbes Dutzend Fälle verantwortlich sein sollen.

Aufgrund von Hinweisen nach einem Einbruch in Rednitzhembach vom 06.06.2013 führte die Spur der Beamten zur Kontrolle eines mutmaßlichen Täterfahrzeuges auf der BAB 73 am 10.06.2013. Im Wagen befanden vier Osteuropäer im Alter zwischen 23 und 37 Jahren, teilweise mit Wohnsitz in Deutschland. Aufgefundenes Aufbruchswerkzeug stellten die Beamten sicher. Ein konkreter Verdacht bestand zu diesem Zeitpunkt nicht, deshalb wurde das Quartett wieder auf freien Fuß gesetzt.

Erst die intensiven Ermittlungen der Kripo erhärteten nun den Verdacht gegen den 25-Jährigen Halter bzw. Fahrer des Wagens. Nach Auswertung zahlreicher Spuren dürfte er für mindestens acht Einbruchdiebstähle in Rednitzhembach , Aurachtal, Lauf a. d. P., Nürnberg, Obermichelbach und Eckental verantwortlich zeichnen. Inwieweit seine Begleiter bei den Taten involviert waren wird noch geprüft. /Simone Wiesenberg

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: