Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (2082) Polizeieinsatz nach Sachbeschädigung auf Rastanlage

Rothenburg o.d. Tauber (ots) - Mit insgesamt 17 Streifen musste die mittelfränkische Polizei am späten Freitagabend (14.11.2008) zu einer Rastanlage an der BAB 7 ausrücken, weil dort zurückreisende Fans randaliert hatten. Es kam zu zahlreichen Personalienfeststellungen nach vorangegangen Straftaten. Nach bisherigem Ermittlungsstand hielt der Fanbus einer hessischen Regionalligamannschaft kurz nach 23:00 Uhr auf der Rückfahrt an der Rastanlage "Ohrenbach-Ost". Einige der ca. 50 Mitreisenden standen erheblich unter Alkoholeinwirkung. Aus dieser Gruppe heraus trat einer der Insassen mehrfach gegen eine Werbetafel, bis diese schließlich zerstört war. Der Bus setzte danach seine Fahrt Richtung Hessen fort. Verständigte Polizeibeamte konnten den Omnibus wenig später lokalisieren und zum Tatort zurücklotsen. Dort wurden mittlerweile Polizeikräfte vorgehalten, die von allen Fahrgästen die Personalien feststellten. Im Rahmen dieser Maßnahme kam es durch einige Reiseteilnehmer zu Widerstandshandlungen, die den Einsatz von Pfefferspray und Diensthund erforderlich machten. Dabei wurde ein "Fan" durch einen Hundebiss verletzt. Er wurde in einem Krankenhaus ärztlich versorgt. Auch ein Polizeibeamter erlitt leichte Verletzungen. Unter Begleitung mehrerer Streifenwagen konnte der Bus nach abgeschlossener Sachbehandlung bis an die Landesgrenze eskortiert und hessischen Beamten übergeben werden. Die Ermittlungen bezüglich der vorangegangenen Straftaten (Sachbeschädigung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte u.a.) dauern noch an. Bert Rauenbusch Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle Tel: 0911/2112-1030 Fax: 0911/2112-1025 http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/ Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: