Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Gronau - Mann von Pfeil getroffen

Hildesheim (ots) - Am 27.04.2006, gegen 06.00 Uhr, wurde ein 40-jähriger Mann beim Betreten eines Betriebsgelände im Gewerbegebiet "Zur Deßel" mit zwei Pfeilen beschossen. Mit dem ersten Pfeil wurde der Gesch. am linken Arm getroffen. Der zweite Pfeil verfehlte den Gesch. und blieb in der Hauswand stecken. Ein Mitarbeiter verständigte die Polizei - eine Sofortfahndung nach dem Schützen verlief erfolglos. Der Gesch. wurde ins Krankenhaus eingeliefert und der Pfeil wurde entfernt. Nach einer Wundversorgung konnte der Gesch. das Krankenhaus wieder verlassen. Aus ermittelungstaktischen Gründen können zzt. zum Tatablauf, Tatwerkzeug und zum möglichen Täter keine weiteren Angaben gemacht werden. Zzt. wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Der Gesch. war aber in den letzten Jahren schon mehrfach das Opfer von Gewalttaten. So wurde u.a. eine Werkbank in seinem Betrieb unter Strom gesetzt, es wurde mehrfach eingebrochen und der Gesch. wurde z.B. durch ein umfallendes Eisenrohr verletzt. Bei einer Tat wurde auch eine Schusswaffe eingesetzt. Bisher konnte der oder die Täter nicht ermittelt werden. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei um Mithilfe. Wer hat in dem Gewerbegebiet zur Tatzeit verdachtige Beobachtung gemacht. Hinweis an das Polizeikommissariat Elze unter 05068-93030. ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Polizeikommissariat Elze Uwe Bödder Telefon: 05068/ 9303-0 http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/ Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: