Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 050529 – 531 Frankfurt-Heddernheim: 17-Jähriger wurde Opfer von Straßenräubern

Frankfurt (ots) - Am Samstag, den 28. Mai 2005, gegen 00.15 Uhr befand sich ein 17- jähriger Frankfurter in der Heddernheimer Landstraße zu Fuß auf dem Nachhauseweg. Dort, gegenüber der Hausnummer 2b, traf er auf vier Jugendliche, die ihn umzingelten und die Herausgabe seines Geldes forderten. Als er nicht sofort darauf reagierte, begannen die Vier gemeinsam auf den 17-Jährigen einzuschlagen und zu treten. Als er bereits auf dem Boden lag und für einen kurzen Moment das Bewusstsein verloren hatte, wurde ihm die Geldbörse und seine Baseballkappe geraubt. In der Geldbörse befanden sich der Personalausweis des Geschädigten sowie dessen Kreditkarte und ein Schlüsselbund. Auf der Baseballkappe befindet sich das Logo der „New Yankees“. Der Geschädigte erlitt durch die Tritte und Schläge Verletzungen an der Schulter und im Gesicht. Außerdem ging seine Brille zu Bruch. Zusammen mit seinem Vater begab er sich nach der Tat in ein Krankenhaus, wo er zur Beobachtung stationär aufgenommen wurde. Die Täter beschreibt er als Südländer im Alter von etwa 17 oder 18 Jahren. Eine der Personen trug ein beiges Oberteil mit dicken Streifen. (Manfred Füllhardt/-82116) Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 06142-63319 ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Frankfurt Pressestelle Telefon: 069 / 755 82 110 Fax: 069 / 755 82 109 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: