Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Schwerverletzter bei Verkehrsunfall Frechen

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Ein leicht- und ein schwerverletzter Fahrzeuginsasse sowie ca. 10 000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am frühen Dienstagmorgen (21.9.) in Frechen ereignete. Der Verusacher flüchtete unerkannt von der Unfallstelle.

    Um 2.20 Uhr hatte ein 19-jähriger Mann mit einem VW-Bus den Kreisverkehr Lindenstraße/Freiheitsring befahren. Zeitgleich näherte sich über die Lindenstraße ein Pkw Nissan-Primera, dessen Fahrer in den Kreisel einfuhr, ohne auf den vorfahrtberechtigten Bus zu achten. Es kam zur Kollision beider Fahrzeuge, wobei der Volkswagen durch die Wucht des Anstoßes auf die Fahrerseite kippte. Dadurch zog sich der 19-Jährige leichte Verletzungen zu, sein gleichaltriger Beifahrer wurde schwer verletzt und befindet sich in stationärer krankenhausärztlicher Behandlung.

    Das unfallverursachende Fahrzeuge befand sich beim Eintreffen der Polizei- und Rettungskräfte führerlos am Unfallort. Offensichtlich hatte sich der Fahrer / die Fahrerin zu Fuß von der Unfallstelle entfernt. In dem Auto hatten beide Airbags ausgelöst. Bei sofort durchgeführten Ermittlungen konnte der Autobesitzer (61) an der Frechener Halteradresse angetroffen werden. Offensichtlich haben bisher Unbekannte, während der 61-Jährige schlief, seinen vor dem Haus abgestellten Nissan entwendet. Die Ermittlungen dauern an.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: