Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (528) Aus dem Fahrzeug geschleudert und getötet

    Erlangen (ots) - Am Donnerstagabend, 15.04.2004, um 20.40 Uhr kam ein 22-jähriger Golf-Fahrer zwischen den Anschlussstellen Höchstadt-Ost und Erlangen- West bei einem Verkehrsunfall ums Leben. Aus noch ungeklärter Ursache geriet der junge Mann mit seinem Pkw Golf ins Schleudern und prallte dann in die Mittelschutzplanken. Wie vom später hinzugerufenen Unfallsachverständigen bestätigt, wurde der nicht angegurtete Golf-Fahrer aus dem Landkreis Bamberg durch die Heckscheibe auf die rechte Fahrspur geschleudert und dort von einem Lkw überrollt.

    Der Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Die Verkehrspolizei Erlangen sucht in diesem Zusammenhang noch Zeugen. Wer hat den Unfall auf der A 3 beobachtet oder kann sonst sachdienliche Hinweise geben? Telefon: 09131/7760-414

    In diesem Zusammenhang wird nochmals darauf hingewiesen, dass der Gurt nach wie vor der Lebensretter Nr. 1 ist. Im Zusammenwirken mit den anderen passiven Sicherungseinrichtungen im Pkw wie Airbag usw. wird die Gefahr eines tödlichen Ausgangs bei Verkehrsunfällen erheblich minimiert. Der Slogan "Erst klicken - dann Starten" hat deshalb noch immer seine Berechtigung. Die Polizei Erlangen wird in den nächsten Wochen und Monaten, wie bereits mehrfach angekündigt, verstärkt Gurt und Helmpflicht kontrollieren.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Erlangen - Pressestelle

Telefon: 09131/760-214
Fax: 09131/760-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: