Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Handtaschenraub Hürth

    Rhein-Erft-Kreis (ots) - Am Montagabend (10.1.) wurde in Hürth eine Passantin (55) Opfer eines Handtaschenraubes. Die Tat ereignete sich um 21.20 Uhr auf der Orsbeckstraße.

    Um 21.15 Uhr hatte die 55-Jährige an der Haltestelle Hürth-Efferen eine aus Köln kommende Straßenbahn verlassen und zu Fuß den Heimweg angetreten. Unmittelbar nachdem sie von der Straße "Zum Wiesengrund" in die Orsbeckstraße abgebogen war, fuhr der bisher unbekannte Täter auf einem Fahrrad von hinten an sein Opfer heran. Im Vorbeifahren entriss er der 55-Jährigen die getragene Handtasche und flüchtete in Richtung Kochstraße. Der Täter wird von der Geschädigten als schlank beschrieben. Die Person war dunkel gekleidet und trug eine sogenannte "Sturmhaube" als Maskierung.

    In Zusammenhang mit der Aufklärung der Straftat suchen die Ermittler zwei männliche Passanten als mögliche Zeugen. Die beiden Männer waren der 55-Jährigen unmittelbar vor der Tat auf der Straße "Zum Wiesengrund" entgegen gekommen und haben den Täter möglicherweise beobachtet. Sie werden gebeten, sich mit dem Kriminalkommissariat Hürth, Tel. 02233 / 52-0, in Verbindung zu setzen.

ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374

Rückfragen bitte an:
Polizeipressestelle Bergheim

Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21
Chrobok
Telefon: 02233/ 52-4211
Fax: 02233/ 52-4209

Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: