Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 040613 – 655 Frankfurt-Westend: 47-jährige Frau durch Ehemann schwer verletzt.

    Frankfurt (ots) - Am Sonntag, den 13. Juni 2004, gegen 05.25 Uhr versetzte ein 45- jähriger Marokkaner seiner 47-jährigen Ehefrau mehrere Stiche mit einem Dolch in den Nacken. Die Frau hatte sich in der Küche befunden, um Kaffee zu kochen. Der Attacke ging nach bisherigem Ermittlungsstand kein Streit voraus.

Die Frau wurde schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus verbracht werden, wo sie stationär aufgenommen wurde. Der Dolch konnte in der Wohnung in der Altkönigstraße aufgefunden und sichergestellt werden. Der -nach Auskunft der 47-Jährigen- nervenkranke Ehemann verlies nach der Tat die Wohnung und flüchtete. Er war zu diesem Zeitpunkt bekleidet mit einer rot/braunen Schlafanzughose, einem weißen Unterhemd und Hausschuhen. Der 45- Jährige ist etwa 165 cm groß. Die Frau hatte sich in den Hausflur begeben, wo sie von den Einsatzkräften aufgefunden wurde. Die Fahndung nach dem Flüchtigen läuft. (Manfred Füllhardt/-82116)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 06142-63319.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Digitale Pressemappe
www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: