Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-BM: Linienbus vor Polizeiwache Frechen

Rhein-Erft-Kreis (ots) - Er habe einen vermeintlichen Fahrzeugdieb in seinem Fahrzeug sitzen, teilte am Freitagabend (23.1.) telefonisch ein 36-jähriger Mann aus Köln dem Wachhabenden der Polizeiwache Frechen mit. Dass es sich bei dem Fahrzeug um einen Omnibus handelte, verschwieg der Anrufer. Da zu diesem Zeitpunkt die Streifenwagen der Wache im Einsatz waren, bejahte der Anrufer die Bitte, an der Polizeidienststelle vorzufahren. Der Beamte staunte nicht schlecht, als wenig später auf dem räumlich engen Dienstparkplatz vor der Wache ein Omnibus vorfuhr, in dem sich neben dem Fahrer lediglich der 26-jährige Tatverdächtige befand. In seiner polizeilichen Vernehmung gestand der 26-Jährige, mit einem Pkw-Diebstahl vom 23.12.2003 in Verbindung zu stehen. Zu diesem Zeitpunkt hatte ein Bekannter des Festgenommenen einen auf der Hermann-Seger-Straße geparkten VW-Polo gestohlen. Den 26-Jährigen hatte der Fahrzeugdieb seinerzeit überredet, mit dem kurzgeschlossenen Pkw eine Spritztour zu unternehmen. Die Fahrt ging in Richtung Tarm-Center wo der jetzt Festgenommene gegen einen Zaun fuhr und das Auto unfallbeschädigt zurück ließ. Dabei wurde der 26-Jährige von dem damals zufällig vorbeifahrenden Busfahrer angesprochen. Der 36-Jährige bot dem Havaristen Hilfe an, die dieser verständlicherweise ablehnte. Im Rahmen der Ermittlungen erfuhr der Berufskraftfahrer später, dass es sich bei dem von ihm Angesprochenen vermutlich um den Fahrzeugdieb gehandelt hatte. Am Abend des 23.1.2004 erkannte der 36-Jährige den Tatverdächtigen gegen 21.30 Uhr auf dem Gelände einer Fast-Food-Kette und sprach ihn an. Unter einem Vorwand bat er den Mann in seinen Omnibus, verschloß die Türen und fuhr in Richtung Polizeiwache. Mangels Haftgründen wurde der Festgenommene nach Abschluß der polizeilichen Maßnahmen entlassen. Die Ermittlungen dauern an. ots-Originaltext: Polizeipressestelle Bergheim Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=10374 Rückfragen bitte an: Polizeipressestelle Bergheim Dezernat VL2/ Medienkontakte VL21 Chrobok Telefon: 02233/ 52-4211 Fax: 02233/ 52-4209 Original-Content von: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: