Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von CSU-Landesgruppe

13.03.2008 – 15:00

CSU-Landesgruppe

CSU-Landesgruppe
Koschyk: Gutes Signal für Integration

    Berlin (ots)

Zu den Leitlinien der "Deutschen Islamkonferenz" für einen islamischen Religionsunterricht erklärt der Parlamentarische Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag, Hartmut Koschyk:

    Islamischer Religionsunterricht an deutschen Schulen ist ein wichtiger Baustein der Integration. Respekt vor anderen Religionen gehört zu dem Verständnis von den Grundrechten und Grundpflichten aller, das in Deutschland und Europa aus der christlich-abendländischen Tradition gewachsen ist. In Bayern wurden seit 1986 gute Erfahrungen mit 'islamischer Unterweisung' gesammelt. Die Länder sind nun gefordert, die Chancen zu nutzen, die der Konsens eröffnet, den die 'Deutsche Islamkonferenz' erreicht hat, und die Weichen für einen islamischen Religionsunterricht in deutscher Sprache zu stellen.

    Ein islamischer Religionsunterricht für alle Schülerinnen und Schüler muslimischen Glaubens, der in deutscher Sprache unterrichtet wird, dessen Lehrinhalte unter der Verantwortung des deutschen Staates stehen und für den die Lehrerausbildung vom deutschen Staat mit gestaltet wird, ist ein Fortschritt. Die Verständigung der 'Deutschen Islamkonferenz' darauf ist in zwei Richtungen ein gutes Signal: Sie macht zum einen den Schülerinnen und Schülern muslimischen Glaubens und ihren Eltern deutlich: ihre Glaubensüberzeugung wird respektiert - in ihrem Kern und in der Vielfalt ihrer Ausprägungen. Und sie bietet zum anderen die Perspektive für einen islamischen Religionsunterricht, der unzweifelhaft auf dem Boden des Grundgesetzes steht. Islamischer Religionsunterricht in der von allen Schülerinnen und Schülern einer Schule gemeinsam gesprochenen, deutschen Sprache wird das Verständnis für unterschiedliche Überzeugungen und das Gespräch darüber fördern. Das ist ein Stück Vorsorge gegen den Irrweg der Gewalt.

    Zum Kern der islamischen Glaubensvorstellungen gehört die dem Mensch von Gott gegebene Würde. Die Teilhabe an dieser Würde, Nicht-Muslimen nicht zu bestreiten, ist die zentrale Herausforderung an Religion und Integration. Ein islamischer Religionsunterricht in deutscher Sprache hilft, diese Herausforderung bewusst zu machen.

Pressekontakt:
Kontakt:
CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag
Pressestelle
Telefon: 030 / 227 - 5 21 38 / - 5 24 27
Fax: 030 / 227 - 5 60 23

Original-Content von: CSU-Landesgruppe, übermittelt durch news aktuell