PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Gemeinnützige Hertie-Stiftung mehr verpassen.

28.04.2020 – 11:30

Gemeinnützige Hertie-Stiftung

100.000 Euro pro Jahr für MS-Einzelfallhilfen

100.000 Euro pro Jahr für MS-Einzelfallhilfen
  • Bild-Infos
  • Download

100.000 Euro pro Jahr für Einzelfallhilfen

Bundesweite Unterstützung für Menschen mit Multiple Sklerose –

Kooperation zwischen Hertie-Stiftung und Caritasverband Frankfurt e. V.

Pro Jahr stellt die Gemeinnützige Hertie-Stiftung rund 100.000 Euro für MS-Erkrankte zur Verfügung, die sich in einer schwierigen finanziellen Situation befinden. Um die Bewältigung des Alltags mit den fortschreitenden körperlichen Einschränkungen durch die Multiple Sklerose einfacher meistern zu können, werden mit dieser Einzelfallhilfe z.B. Kleidung oder Haushaltsgeräte finanziert. MS-Betroffene aus dem gesamten Bundesgebiet oder ihre Angehörigen können beim Caritasverband Frankfurt e. V. einen Antrag stellen.

„Wir freuen uns, mit dem Caritasverband Frankfurt einen erfahrenen Kooperationspartner bei der bundesweiten Mittelvergabe an der Seite zu haben“, sagte Dr. Eva Koch, Leiterin Multiple-Sklerose-Projekte bei der Hertie-Stiftung, einem der größten privaten Förderer von wissenschaftlichen und sozialen MS-Projekten.

Der Caritasverband Frankfurt hat in seiner alltäglichen Arbeit in den Beratungsstellen regelmäßig Berührungspunkte mit Menschen, die an Multiple Sklerose erkrankt sind. „Diese Kooperation mit der Hertie-Stiftung ermöglicht es uns als Verband, MS-Erkrankten noch zielgerichteter zu helfen“, sagt Caritasdirektorin Gaby Hagmans. „Die Einzelfallhilfen unterstützen Betroffene in ihrer Selbstständigkeit und ermöglichen eine gleichberechtigte Teilnahme an den Aktivitäten des alltäglichen Lebens“, so Hagmans weiter.

Informationen zu Vergabe und zum Antrag: www.caritas-frankfurt.de/multiplesklerose_projekt

Über die Gemeinnützige Hertie-Stiftung

Die Arbeit der Hertie-Stiftung konzentriert sich auf zwei Leitthemen: Gehirn erforschen und Demokratie stärken. Die Projekte der Stiftung setzen modellhafte Impulse innerhalb dieser Themen. Im Fokus stehen dabei immer der Mensch und die konkrete Verbesserung seiner Lebensbedingungen. Die Hertie-Stiftung ist einer der größten privaten Förderer von Hirnforschung und hat seit ihrer Gründung über 160 Mio. Euro für diesen Bereich aufgewendet. Die Gemeinnützige Hertie-Stiftung wurde 1974 von den Erben des Kaufhausinhabers Georg Karg ins Leben gerufen und ist heute eine der größten weltanschaulich unabhängigen und unternehmerisch ungebundenen Stiftungen in Deutschland. www.ghst.de

Über den Caritasverband Frankfurt

"Menschen stärken. Wege finden." – unter diesem Leitwort steht die Arbeit des Caritasverbands Frankfurt e. V, dem Wohlfahrtsverband der katholischen Kirche in Frankfurt am Main. Mit mehr als 1.600 Beschäftigten, rund 1.400 Ehrenamtlichen sowie unseren Partnern bieten wir ein einzigartiges Netzwerk sozialer Angebote und Hilfen. www.caritas-frankfurt.de

Pressekontakt:
Gemeinnützige Hertie-Stiftung
Dr. Claudia Becker | Kommunikation
Tel. 069 660756-157 | beckerc@ghst.de