Das könnte Sie auch interessieren:

Was die PR-Elite besser macht als der Durchschnitt: Exzellenz in der Unternehmenskommunikation

Hamburg (ots) - Was unterscheidet einen durchschnittlichen von einem herausragenden Kommunikationsprofi? Vier ...

Neuer Opel Zafira Life: So clever kann groß sein

Rüsselsheim (ots) - - In neuer Dimension: Die nächste Generation des Großraum-Pkw fährt vor - In ...

Hypebeasts 2018: Was ist noch heiß, was verbrannt? - Neue Ausgabe von treibstoff: Das Magazin von news aktuell

Hamburg (ots) - Die neue Ausgabe von treibstoff ist erschienen (4/18). Im Magazin der dpa-Tochter news ...

22.03.2006 – 11:05

DIE ZEIT

Komiker Jerry Lewis: "Mit 101 abzutreten, das wäre okay"

    Hamburg (ots)

Der amerikanische Komiker Jerry Lewis, 80, hofft auf mindestens 20 weitere Lebensjahre: "Mit 101 abzutreten, das wäre okay", sagt er der ZEIT. Er brauche die Jahre für seine 14-jährige Adoptivtochter Danielle. Lewis erklärt, er habe Angst, dass ihm "die Zeit ausgeht", um sie in ihr "eigenes Glück" entlassen zu können. Nach eigener Einschätzung hat Lewis, der schon Vater von sechs erwachsenen Söhnen ist, gegenüber seiner Adoptivtochter einen "krankhaften Schutzkomplex". Der Komiker: "Wahrscheinlich hat Gott mir diese Prüfung geschickt, um einen besseren Menschen aus mir zu machen. Dafür brauche ich Zeit. Dani ist noch so jung. Ich muss hier noch ein bisschen ausharren, um mir anzugucken, was mit ihr passiert."

    Den kompletten Beitrag der ZEIT Nr. 13 vom 23. März 2006 senden     wir Ihnen gerne zu.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Elke Bunse, DIE ZEIT Presse- und Öffentlichkeitsarbeit (Tel.: 040/3280-217, Fax: 040/3280-558, E-Mail: bunse@zeit.de)

Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von DIE ZEIT
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung