DIE ZEIT

Deutscher Doping-Fahnder fordert Razzien auch hierzulande

    Hamburg (ots) -

    Nach dem Fahndungserfolg der italienischen Behörden gegen österreichische Langläufer und Biathleten fordert der Geschäftsführer der deutschen Nationalen Anti-Doping-Agentur (NADA), Rudolf Augustin, in der ZEIT, dass auch die deutsche Polizei die Razzia als Mittel gegen Doping-Verdächtige einsetzen sollte: "Aufgrund des Arzneimittelgesetzes wäre auch in Deutschland eine solche Razzia möglich." Bisher seien Polizei und Staatsanwaltschaft nur nicht in der Lage, dieses umzusetzen. "Eine Sensibilisierung dieser Behörden für die Dopingproblematik wäre sicherlich wünschenswert", sagt Augustin.

    Den kompletten ZEIT-Text der nachfolgenden Meldung senden wir Ihnen gerne zu.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Elke Bunse, DIE ZEIT Presse-und Öffentlichkeitsarbeit (Tel.: 040/3280-217, Fax: 040/3280-558, E-Mail: bunse@zeit.de)

Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DIE ZEIT

Das könnte Sie auch interessieren: