Das könnte Sie auch interessieren:

Programm des SUPER COMMUNICATION LAND by news aktuell steht - PR- und Marketingverantwortliche haben ihre Lieblingsthemen gewählt

Hamburg (ots) - Influencer Marketing, Gamification, Künstliche Intelligenz, Working out Loud oder Storytelling ...

Silberne Bären und GWFF Preis für ZDF-Produktionen bei der 69. Berlinale / "Systemsprenger", "Ich war zuhause, aber" und "Oray" ausgezeichnet

Mainz (ots) - Bei den 69. Internationalen Filmfestspielen in Berlin wurde "Systemsprenger", eine Koproduktion ...

Emma Stone und Ryan Gosling tanzen in "La La Land" mit uns in die OSCAR(r) Nacht auf ProSieben!

Unterföhring (ots) - 17. Februar 2019. Der Auftakt zur Filmnacht des Jahres könnte nicht großartiger sein! ...

26.09.2018 – 14:00

dfv Mediengruppe

Paderborn hat das beste Einkaufszentrum Deutschlands
Shoppingcenter Performance Report (SCPR) 2018

Frankfurt am Main (ots)

TextilWirtschaft / Immobilien Zeitung

Paderborn hat das beste Einkaufszentrum Deutschlands

Frankfurt, 26. September 2018

Die Mieter haben entschieden: Das Südring-Center in Paderborn ist das erfolgreichste deutsche Einkaufszentrum. Zu diesem Ergebnis kommt der Shoppingcenter Performance Report (SCPR) 2018 von Ecostra, Immobilien Zeitung und TextilWirtschaft (beide dfv Mediengruppe). Der SCPR zeigt außerdem, dass die Mieten in Einkaufszentren zurzeit stark unter Druck stehen.

Beim SCPR benoten Filialunternehmen aus Handel, Dienstleistung und Gastronomie per Schulnotensystem (1 bis 5) ihre Zufriedenheit mit dem wirtschaftlichen Erfolg ihrer Läden in deutschen Einkaufszentren. Auf Platz eins des Rankings steht zum zweiten Mal nach 2016 das Südring-Center in Paderborn (1,43). Es erreicht den Spitzenplatz, obwohl es wegen der Sanierung des Parkhauses zeitweilig weniger Kunden als gewöhnlich hatte. Auf Platz zwei landet der Vorjahressieger, das Lago (1,56) in Konstanz. Platz drei belegt der Börde Park (1,57) in Magdeburg. Die schlechteste Note aller platzierten Center bekommt das Liliencarré (4,60) in Wiesbaden.

Als die "eigentliche Sensation" des SCPR 2018 bezeichnet Joachim Will, Inhaber der Gutachterfirma Ecostra und Initiator der Umfrage, die Tatsache, dass knapp 77 % der Teilnehmer erklären, die Miete für einen oder mehrere ihrer Läden in den vergangenen zwölf Monaten nachverhandelt zu haben. Rund 23 % geben sogar an, Mietsenkungen von über 20 % erreicht zu haben. "Das zeigt, welchem enormen Druck die Centerbetreiber derzeit ausgesetzt sind", folgert Will. Als das Einkaufszentrum mit den höchsten Mieten in Deutschland nennt eine Mehrheit das Centro Oberhausen. Das interessanteste neue Shoppingcenter-Projekt der kommenden Jahre ist der Umfrage zufolge das Überseequartier in Hamburg.

Trotz des wachsenden Onlinehandels zeigen sich die stationären Einzelhändler nach wie vor expansionsfreudig. Im Schnitt wollen die Unternehmen innerhalb der kommenden zwölf Monate 7,3 neue Läden eröffnen, aber nur 3,7 schließen. Allerdings geht die Zahl der geplanten Läden seit 2015, als es im Schnitt 13 waren, jedes Jahr zurück.

Als kompetentester Betreiber von Einkaufszentren geht aus der Umfrage zum dritten Mal in Folge das Handels- und Immobilienunternehmen Citti aus Kiel hervor. Es managt sechs Einkaufszentren in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. Auf dem zweiten Platz des Betreiber-Rankings landet die hauptsächlich in Hamburg aktive Firma BCM Center Management. ECE, das größte Centermanagement-Unternehmen in Deutschland mit rund 150 Einkaufszentren im Betrieb, landet auf Platz drei.

Der Shoppingcenter Performance Report wurde 2011 vom Wiesbadener Unternehmen ecostra initiiert. Die Immobilien Zeitung und die Textilwirtschaft sind Medienpartner. Die Mieter können ihre Läden in 400 deutschen Einkaufszentren mit mehr als 10.000 qm Geschäftsfläche bewerten. In die Wertung kommen nur Center, denen mindestens fünf Mieter eine Note geben. 2018 waren das 259. Die Mieter selbst müssen in mindestens drei der 400 Center vertreten sein, um am SCPR teilnehmen zu können. Insgesamt haben sich am SCPR in diesem Jahr rund 100 Filialunternehmen aus Handel, Dienstleistung und Gastronomie beteiligt.

Details zur Auswertung werden in den aktuellen Ausgaben von Immobilien Zeitung und TextilWirtschaft veröffentlicht.

Der Shoppingcenter Performance Report 2018 erscheint Ende Oktober in gedruckter Form und kann ab sofort unter www.iz-shop.de vorbestellt werden.

_____________________________________________________

Die TextilWirtschaft-Medien umfassen das gesamte Spektrum der Modeberichterstattung und beleuchten sämtliche Facetten des Textil- und Bekleidungsmarktes auf allen wichtigen Schauplätzen. Jederzeit und überall versorgt die TextilWirtschaft (TW) Entscheider mit relevanten Branchen-Informationen: wöchentlich in Print und auf dem iPad, täglich digital oder persönlich während einer Veranstaltung. Über 35 Journalisten und Korrespondenten berichten aus den europäischen Mode-Metropolen über das Geschehen innerhalb der Branche - von der Produktidee über die Vertriebs-Strategie bis hin zum Abverkauf. www.textilwirtschaft.de

Die Immobilien Zeitung zählt zu den führenden Fachzeitschriften für die Immobilienwirtschaft in Deutschland. Jede Woche berichtet die IZ über das Geschehen auf dem Immobilienmarkt, liefert Hintergründe, Marktdaten, Personen- und Unternehmensnachrichten. In der Immobilien Zeitung edition veröffentlicht der Verlag Fachbücher zu immobilienwirtschaftlichen Themen. Die Immobilien Zeitung gehört zur dfv Mediengruppe. www.immobilien-zeitung.de

Die dfv Mediengruppe mit Sitz in Frankfurt am Main gehört zu den größten konzernunabhängigen Fachmedienunternehmen in Deutschland und Europa. Mit ihren Töchtern und Beteiligungen publiziert sie über 100 Fachzeitschriften, die ihre Leser im Beruf und ihrem Geschäft erfolgreicher machen. Viele der Titel sind Marktführer in wichtigen Wirtschaftsbereichen. Das Portfolio wird von über 100 digitalen Angeboten sowie 400 aktuellen Fachbuchtiteln ergänzt. Über 140 kommerzielle Veranstaltungen, wie Kongresse und Messen, bieten neben Informationen auch die Gelegenheit zu intensivem Netzwerken. Die dfv Mediengruppe beschäftigt mehr als 950 Mitarbeiter im In- und Ausland und erzielte 2017 einen Umsatz von 144,4 Millionen Euro.

Pressekontakt:

dfv Mediengruppe
Unternehmenskommunikation

Telefon +49 69 7595-2051
Telefax +49 69 7595-2055
presse@dfv.de
http://www.dfv.de

Original-Content von: dfv Mediengruppe, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von dfv Mediengruppe
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung