IDG Computerwoche

COMPUTERWOCHE-Konferenz "SOA: Fundament flexibler Geschäftsprozesse": 170 Teilnehmer informierten sich über die wirtschaftlichen Potenziale Service-orientierter Architektur

    München (ots) - München, 1. Februar 2006 - Das leistungsorientierte Baukastenprinzip der Service-orientierten Architektur (SOA) zieht die Unternehmen zunehmend in seinen Bann: Kein Wunder also, dass die eintägige Fachkonferenz "SOA: Fundament flexibler Geschäftsprozesse" am vergangenen Donnerstag rund 170 Teilnehmer anlockte, die sich in Vorträgen erfahrener Experten und Anwender über die wirtschaftlichen Potenziale einer Service-orientierten Architektur in der IT informierten. Die erfolgreiche Veranstaltung wurde von der IT-Wochenzeitung COMPUTERWOCHE gemeinsam mit den Partnern Sun, IBM, SAP, Software AG, Capgemini und ssa global in Frankfurt durchgeführt.

    Die Veränderung der Software-Entwicklung, so das Fazit der Veranstaltung, ist mit der Service-orientierten Architektur vorprogrammiert: Die Experten waren sich über den praktischen Nutzen der SOA für rasche Änderungen von Geschäftsprozessen einig, übersahen jedoch auch die noch zu überwindenden Hindernisse nicht. Die Definition von Business-Services und deren Realisierung über IT-Services ist alles andere als trivial. Zwar wurden die technischen Grundlagen geschaffen, doch die organisatorischen Umwälzungen, die ein ernsthafter SOA-Ansatz im Unternehmen mit sich bringt, bergen noch Risiken. "In erster Linie sind dies die Herausforderungen für Firmen auf dem Weg zur SOA", so Frank Niemann von der COMPUTERWOCHE. Nichts desto trotz machen die Expertenvorträge der SOA-Konferenz deutlich: Durch die Umstellung auf eine Service-orientierte IT können Unternehmen bereits heute den Grundstein für innovative und erfolgreiche Geschäftsabläufe legen. "SOA ermöglicht eine prozessorientierte Ausrichtung der IT und verbindet somit die Geschäftswelt mit der IT-Welt", erklärte Wolfgang Beinhauer vom Fraunhofer Institut Arbeitswirtschaft und Organisation zusammenfassend in seinem Vortrag über "Die wichtigsten SOA Technologien und ihr Entwicklungsstand".

    Auch Niemann ist sich der Bedeutung der Methode bewusst: "SOA hat sich zum Trend-Thema in der IT-Branche entwickelt. Diesem aktuellen Bedürfnis trägt die COMPUTERWOCHE mit ihrer SOA-Initiative im Print-, Online- und Eventbereich der IT-Wochenzeitschrift Rechnung. Sie leistet damit einen entscheidenden Beitrag für den wachsenden Einfluss der IT auf die Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit der Unternehmen."

    Für Rückfragen: Uwe Küll, Leitender Redakteur Events, IDG Business Verlag GmbH Tel. 089/360 86-344, E-Mail: ukuell@idgbusiness.de

    Hinweis für die Redaktionen: Bildmaterial von der Veranstaltung kann angefordert werden bei Iris Kampf, PubliKom Kommunikationsberatung, Tel. 040/39 92 72-18 oder per E-Mail unter info@publikom.com. Darüber hinaus finden Sie diese Meldung auch im Pressearchiv der IDG Communications Verlag AG unter www.idgverlag.de/idgpresse/index.html. Dort besteht weiterhin die Möglichkeit, sich Pressemitteilungen automatisch zukommen zu lassen.

Original-Content von: IDG Computerwoche, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: IDG Computerwoche

Das könnte Sie auch interessieren: