Das könnte Sie auch interessieren:

#GNTM 2019: Das sind die Finalistinnen

Unterföhring (ots) - Sie haben 15 Wochen vor den Kameras gestrahlt, sie haben bei den herausfordernden Walks ...

Erste Bilder des neuen Ford Focus ST Turnier

Köln (ots) - - Neues, bis zu 206 kW (280 PS) starkes Sportmodell der Ford Focus-Baureihe debütiert auch ...

Frauen ist Karriere wichtiger als Männern

Hamburg (ots) - Karriere machen ist den weiblichen PR-Profis wichtiger als ihren männlichen Kollegen. Das ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von ProVeg Deutschland

09.04.2019 – 09:05

ProVeg Deutschland

Worldwide Vegan Bake Sale: Backen für den guten Zweck

Worldwide Vegan Bake Sale: Backen für den guten Zweck

Backfans und Naschkatzen aufgepasst: Bereits zum 11. Mal wird im Rahmen der Kampagne "Worldwide Vegan Bake Sale" wieder weltweit geknetet, gerührt, in den Ofen geschoben und natürlich genascht - ganz ohne den Einsatz tierischer Zutaten!

Berlin, 9. April 2019

Vom 15. bis 30. April 2019 sind Aktive und Unternehmen wieder eingeladen, sich am "Worldwide Vegan Bake Sale" zu beteiligen. Unter www.veganbakesale.org können sich alle interessierten Backfans anmelden und bereits zum 11. Mal Spendengelder für einen guten Zweck sammeln. ProVeg, die erste weltweit tätige Ernährungsorganisation, die sich für eine pflanzliche Lebensweise einsetzt, koordiniert die globale Kampagne. Durch den "Worldwide Vegan Bake Sale" wurden bisher mehr als 390.000 EUR für zahlreiche Wohltätigkeitsorganisationen aus den Bereichen Tierschutz, gesunde Ernährung an Schulen etc. gesammelt. An wen gespendet wird, bestimmen die Teilnehmenden selbst. Allein im vergangenen Jahr fanden 150 Kuchenbasare in 27 Ländern statt!

Bake the world a better place

Die Idee hinter der Kampagne: Veganes Backen populärer machen und gleichzeitig Gutes tun! Während des Aktionszeitraums bieten diverse Organisationen und Aktive selbst gebackene vegane Köstlichkeiten auf öffentlichen Plätzen und in privat organisierten Cafés gegen Spende an. Dabei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Es gibt nur eine Voraussetzung: Die angebotenen Backwaren sollen keine tierischen Produkte enthalten.

Vegan backen ist leichter als gedacht

Mittlerweile gibt es zahlreiche pflanzliche Alternativen zu Eiern, Butter und Milch: Eier etwa lassen sich gut durch Backpulver oder Apfelmus ersetzen beziehungsweise durch eine Kombination aus Bananenbrei, geschroteten Leinsamen und warmem Wasser. Auch fertigen Ei-Ersatz gibt es heutzutage im Handel. Kuhmilch kann ganz leicht durch Pflanzenmilch ausgetauscht werden. Sahne ist zum Beispiel auf Basis von Soja, Mandeln, Kokosnuss und Hafer erhältlich. Statt Butter kann vegane Margarine, geschmacksneutrales Öl oder Erdnussbutter verwendet werden.

ProVeg-Geschäftsführer Sebastian Joy: "Nach dem Erfolg der letztjährigen Kampagne und der wachsenden Zahl von Menschen, die sich für einen veganen Lebensstil interessieren, sind wir sehr gespannt auf den diesjährigen Worldwide Vegan Bake Sale. Wir erwarten, dass er größer als je zuvor wird und sich noch mehr Menschen aus noch mehr Ländern auf der ganzen Welt beteiligen werden."

Was: Worldwide Vegan Bake Sale

Wann: Vom 15. bis 30. April 2019

Wo: Weltweit stattfindende Aktionen können hier eingesehen werden: https://www.veganbakesale.org/de/veranstaltungen/

Koordinator: ProVeg Deutschland e.V.

Weitere Informationen: www.veganbakesale.org/de

Die Anmeldung eines veganen Kuchenstands erfolgt unter folgendem Link: https://www.veganbakesale.org/de/registrierung/

Vegane Rezepte finden Interessierte hier: https://www.veganbakesale.org/de/rezepte/

Bildmaterial sowie das Kampagnen-Logo etc. zur kostenfreien Verwendung im Rahmen der Berichterstattung finden Sie hier: https://www.veganbakesale.org/de/starter-paket/

Pressekontakt 
ProVeg Deutschland e.V. 
10785 Berlin 
Telefon +49 30 29 02 82 53-0 
presse@proveg.com
 

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von ProVeg Deutschland
  • Druckversion
  • PDF-Version

Weitere Meldungen: ProVeg Deutschland