ProVeg Deutschland

ProVeg-Ranking: Die vegan-freundlichsten Restaurantketten

ProVeg-Ranking: Die vegan-freundlichsten Restaurantketten

ProVeg hat das vegane Angebot der Systemgastronomie-Restaurants in Deutschland untersucht und die größten Restaurantketten einem internationalen Vergleich unterzogen. Einige Unternehmen der Branche, wie der Erstplatzierte dean&david, sind in Bezug auf pflanzliche Optionen sehr gut aufgestellt - bei den meisten besteht noch erheblicher Nachholbedarf.

Berlin, 4. Dezember 2018

Die steigende Nachfrage nach veganen und vegetarischen Speisen ist längst auch in großen Restaurantketten spürbar. Eine Marktanalyse von ProVeg betrachtet die umsatzstärksten Restaurants aus dem Quick- und Fullservice-Segment in Deutschland unter dem Aspekt pflanzlicher Kost. Das Ranking bietet einen umfassenden Überblick. Die systemgastronomischen Betriebe wurden mithilfe des Fachmagazins foodservice (dfv Mediengruppe) für die Untersuchung ausgewählt. Als langjähriger Partner von ProVeg unterstützte die Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt die Untersuchung.

Die Fast-Casual-Kette dean&david geht als Gewinner der Marktanalyse hervor. Sie zeichnet sich durch große Angebotsvielfalt und klare Produktkennzeichnung aus. Positiv stechen außerdem Sushi Circle, Peter Pane, Hans im Glück und MoschMosch heraus. Sie überzeugen durch eine große Bandbreite an veganen Gerichten und eine gute bis sehr gute Kennzeichnung ihrer pflanzlichen Optionen. Generell zeigt die Marktanalyse, dass etwa ein Drittel der untersuchten Restaurantketten mit einem guten Veggie-Angebot auf die wachsende Nachfrage nach pflanzlichen Speisen eingestellt ist.

Potenziale zum Ausbau pflanzlicher Angebote

Vor allem bei den Großen der Branche besteht hingegen noch viel Potenzial, ihr pflanzliches Angebot zu erweitern. Herausforderungen bei der Einführung veganer Gerichte sehen die Betriebe laut eigenen Aussagen aufgrund von fehlenden Zulieferern, mangelnden Kenntnissen der Mitarbeitenden oder fehlender Relevanz für ihre Zielgruppe. "Veggie-Optionen einzuführen ist selbst für Unternehmen, die seit jeher fleischlastig aufgestellt sind, ein cleverer Schachzug. Denn pflanzliche Gerichte sind nicht nur für vegan lebende Menschen interessant, sondern sprechen all jene an, die im Rahmen einer flexitarischen und gesundheitsbewussten Ernährung vermehrt auf fleischfreie Gerichte setzen", erklärt Katleen Haefele, Leitung ProVeg Food Services.

"Mit pflanzlichen Optionen reagieren Unternehmen auf den Anstieg des bewussteren Konsums in Deutschland. So steigern sie ohne großen Aufwand ihre Umsätze und leisten zudem mit der Entwicklung schmackhafter veganer Alternativen einen wertvollen Beitrag zur Erreichung dringend notwendiger Nachhaltigkeitsziele", sagt Robin Rader von der Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt.

Internationale Vorbilder

Dass eine Erweiterung des Speisenangebots um vegane Optionen rentabel ist, zeigt ein Blick über die Landesgrenzen hinaus. Um länderübergreifende Parallelen und Unterschiede der Speisengestaltung im Fast-Food-Bereich zu ergründen, untersuchte ProVeg zusätzlich zum umfassenden Ranking in Deutschland die fünf umsatzstärksten Schnellrestaurantketten in 15 verschiedenen Ländern. Sehr erfolgreich haben laut eigenen Aussagen beispielsweise McDonald's in Schweden und Finnland sowie Pizza Hut in Großbritannien diverse Veggie-Angebote im Sortiment. Die Ergebnisse geben Impulse für das Umdenken von Unternehmen und zeigen, dass eine Erweiterung des pflanzlichen Speisenangebots sowohl einfach als auch rentabel ist.

Angebotslücken schließen

Mit der Untersuchung will ProVeg den Markt und seine Potenziale analysieren, um Lücken im Bereich pflanzliche Kost schließen zu können. Katleen Haefele: "Die Rankingergebnisse rufen demnach Unternehmen auf, ihr pflanzenbasiertes Angebot vielfältiger und kundenfreundlicher zu gestalten. Im Rahmen von Beratungen und Vernetzung mit Produzenten und Lieferanten unterstützen wir Betriebe der Systemgastronomie, sich mit fleischfreien Angeboten auf die wachsende Zielgruppe einzustellen." Alle Unternehmen erhielten von ProVeg im Anschluss an die Untersuchung eine individuelle Analyse, die die Potenziale für die Erweiterung des veganen Speisenangebots in ihrem Unternehmen zeigt.

Ausführliche Informationen zum ProVeg-Ranking der Systemgastronomie finden Sie unter:

www.proveg.com/de/blog/restaurantketten-ranking

Grafiken zum Download und zur honorarfreien Verwendung im Rahmen der Berichterstattung finden Sie hier: https://vebu.de/downloads/presse/SG-Ranking%202018_Pressemitteilung_Grafiken.zip

ProVeg Food Services

ProVeg Food Services ist ein Beratungsangebot für die Individual-, Gemeinschafts- und Systemgastronomie. ProVeg Food Services versteht sich als Ideengeber, Netzwerker und Wegbereiter für nachhaltige Food-Konzepte. ProVeg Food Services unterstützt dabei, gesunde, pflanzliche und saisonale Speisen auf den Speiseplan zu bringen. Das Leistungsangebot reicht von praktischen Rezeptüberprüfungen und In-House-Kochschulungen in der vegetarisch-veganen Küche über Nachhaltigkeitsberatung sowie die Unterstützung bei der erfolgreichen Gästekommunikation bis hin zur umfassenden Konzeption und Implementierung von Marketing- und Aktionsideen. Zu den Kunden und Partnern von ProVeg Food Services gehören sowohl internationale Catering-Unternehmen, Betriebsverpfleger und Studierendenwerke als auch systemgastronomische Betriebe.

www.proveg.com/de/foodservices

Über ProVeg

ProVeg ist die weltweit erste international tätige Ernährungsorganisation, die sich für die pflanzliche Lebensweise einsetzt. ProVeg verfolgt das Ziel, den weltweiten Tierkonsum bis 2040 um 50 Prozent zu verringern. ProVeg richtet sich an alle, die an einer pflanzlichen Lebensweise interessiert sind. Mit internationalen Kampagnen und Projekten sowie nützlichen Tipps unterstützt ProVeg bei der Umsetzung einer genussvollen pflanzlichen Ernährung. ProVeg arbeitet mit den wichtigsten Akteuren und einflussreichsten Multiplikatoren aus Politik, Wirtschaft und Medien zusammen, um den gesellschaftlichen Wandel hin zu einer nachhaltigen Lebensweise zu beschleunigen. Animal Charity Evaluators bewertet ProVeg als eine der drei effektivsten und förderungswürdigsten Organisationen gegen Tierleid in Europa.

Pressekontakt
ProVeg Deutschland e.V. 
10785 Berlin
Telefon +49 30 29 02 82 53-0/-19
presse@proveg.com 



Weitere Meldungen: ProVeg Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: