Alle Storys
Folgen
Keine Story von Universität Koblenz-Landau mehr verpassen.

Universität Koblenz-Landau

Öffentliche Ringvorlesung "Mensch und Raum" startet am 24. Juni: Architektur trifft Erziehungswissenschaften

Landau, 21. Juni 2021

Öffentliche Ringvorlesung „Mensch und Raum“ startet am 24. Juni: Architektur trifft Erziehungswissenschaften

Welche Zusammenhänge bestehen zwischen Erziehungswissenschaft, Philosophie und Architektur? Wo gibt es aus Sicht der Forschung erkenntnisleitende Berührungspunkte? Um dies auszuloten, begegnen sich im Sommersemester 2021 der Fachbereich 5: Erziehungswissenschaften der Universität Koblenz-Landau (UKL) und der Fachbereich Architektur der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK) im Rahmen der Ringvorlesung „Mensch und Raum“. Die vier Termine finden vom 24. Juni bis 15. Juli 2021 jeweils donnerstags statt. Interessierte können sich nach Anmeldung über Zoom zuschalten. Die Teilnahme ist kostenlos.

Die Ringvorlesung mit insgesamt vier Terminen wird abwechselnd von den zwei Standorten aus übertragen und jeweils im Zweierteam bestritten. Dadurch soll öffentlich sichtbar werden, wie gut sich Landauer und Kaiserslauterer Forschungskompetenzen ergänzen. Die gemeinsamen Vorlesungen sind somit Vorbote der gemeinsamen Technischen Universität, die durch die Zusammenführung der TUK und des Campus Landau zum 1. Januar 2023 entsteht.

Forschung wird bei „Mensch und Raum“ nicht im streng akademischen, sondern im weiteren Sinne verstanden, der beispielsweise auch das Machen und Entwerfen als vorrangige Tätigkeit der Architektinnen und Architekten miteinschließt. Das gesellschaftliche Miteinander und die Entwicklung des Individuums, so eine Grundannahme, ist ebenso von pädagogischen, philosophischen und psychologischen Aspekten geprägt wie von den wahrnehmbaren Qualitäten des gegebenen, gestalteten und gebauten Raums.

Vor diesem Hintergrund stehen folgende Themen bzw. Fragen auf dem Programm:

24. Juni 2021 – Landau

Welche Rolle spielt der Begriff der Landschaft im Kontext unseres gesellschaftlichen Naturverhältnisses? Wie lässt sich diese Diskussion auf urbane Vegetationsbilder übertragen?

• Menschliche Räume: Natur, Landschaft, Kultur

Ralf Becker, Philosophie (UKL)

• Vegetationsbilder: städtische Repräsentationen von Natur

Lars Hopstock: Landschaftsarchitektur (TUK)

+++

01. Juli 2021 – Kaiserslautern

Auf welche Weise beeinflussen Fassaden und Innenräume von Gebäude, wie wir Menschen unsere Lebenswelt wahrnehmen?

• (Un)Sichtbare Sprachen im öffentlichen Raum

Anja Wildemann, Grundschulpädagogik (UKL)

• (Un)Sichtbare Architekturen im öffentlichen Raum

Helmut Kleine-Kraneburg, Baukonstruktion II und Entwerfen (TUK)

+++

08. Juli 2021 – Landau

Was für eine Rolle spielen architektonische Raumkonzepte für das kindliche Wohlbefinden? Wie kann Beteiligung der Betroffenen aussehen?

• Kinderschutzurteile im häuslichen Umfeld. Zur Partizipation menschlicher und nicht-menschlicher Akteur*innen bei unangekündigten Hausbesuchen durch das Jugendamt

Pascal Bastian, Sozialpädagogik (UKL)

• Partizipative Architekturen – Konzepte räumlich Aneignung

Max Otto Zitzelsberger, Tektonik im Holzbau (TUK)

+++

15. Juli 2021 – Kaiserslautern

Wie lässt sich die gesellschaftliche Rolle einer Architektur der Bildungseinrichtungen durch eine geisteswissenschaftliche Perspektive auf Raum theoretisieren?

• Die Bedeutung eines spatial turn in der historischen Bildungsforschung

Angelo Van Gorp, Historische Erziehungs- und Bildungsforschung (UKL)

• Bildungsbau und Baubildung. Zu einer Pädagogik der Architektur

Matthias Schirren, Geschichte und Theorie der Architektur (TUK)

Grundsätzlich sind die Termine als hybride Veranstaltungen geplant und starten an den oben genannten Donnerstagen jeweils um 18:00 Uhr. Die Anmeldung für die Teilnahme vor Ort oder per Zoom erfolgt per Nachricht an: gemeinsame_gf_forschung@uni-landau.de.

Die Landauer Veranstaltungen finden im Kunst-Atelier statt, welches sich in der ehemaligen Reithalle auf dem Landesgartenschaugelände (Heinrich-Diehl-Straße 5) befindet. In Kaiserslautern finden die Termine im Gebäude 1 der TUK, Fachbereich Architektur (fatuk) in der Pfaffenbergstraße 95 statt.

Detaillierte Informationen zur Ringvorlesung sind auch hier verfügbar: www.architektur.uni-kl.de

Fragen beantworten:

Jun.-Prof. Dr. Lars Hopstock

Fachbereich Architektur, TU Kaiserslautern

Dr. Nikola Mirković

Fachbereich 5: Erziehungswissenschaften, Campus Landau

E-Mail: gemeinsame_gf_forschung@uni-landau.de

Ansprechpartner Presse:
Kerstin Theilmann
Referat Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 06341 280-32219
E-Mail: kerstin.theilmann@uni-landau.de

Hintergrund: Universität Koblenz-Landau

Die Universität Koblenz Landau gehört als zweitgrößte Universität des Landes Rheinland-Pfalz zu den jüngsten Universitäten in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1990 hat sie sich zu einer forschungsorientierten Universität mit den Profilbereichen Bildung, Mensch und Umwelt entwickelt. Das Studienangebot reicht von den Bildungs-, Geistes-, Kultur-, Sozial- und Naturwissenschaften über die Informatik in Koblenz bis zur Psychologie in Landau. Als einzige Universität in Rheinland-Pfalz bietet sie Lehramtsstudiengänge für alle Schularten an. Im Februar 2019 hat die rheinland-pfälzische Landesregierung beschlossen, den Campus Koblenz als eine eigenständige Universität zu etablieren und den Campus Landau mit der TU Kaiserslautern zusammenzuführen. Startpunkt der neuen Universitätsstrukturen ist der 1. Januar 2023.

Die Zahl der Studierenden an der Universität Koblenz-Landau hat sich gegenüber den anderen Landesuniversitäten im letzten Jahrzehnt überdurchschnittlich erhöht. Inzwischen sind rund 17.000 Studierende eingeschrieben, davon etwa die Hälfte jeweils in Koblenz und in Landau. An der Universität wird knapp die Hälfte aller Lehrerinnen und Lehrer in Rheinland-Pfalz ausgebildet, aber auch fachbezogene und interdisziplinäre Studiengänge sind stark nachgefragt. In der Forschung hat die Universität in allen drei Profilbereichen ausgewiesene Erfolge vorzuweisen, unter anderem in koordinierten Förderprogrammen der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). Insbesondere im DFG-Ranking der Bildungs- und Erziehungswissenschaften belegte die Universität Koblenz-Landau den ersten Platz.

Weitere Storys: Universität Koblenz-Landau
Weitere Storys: Universität Koblenz-Landau
  • 21.06.2021 – 09:44

    Demokratieorte in Koblenz neu erleben- Pressemitteilung der Universität Koblenz-Landau

    Demokratieorte in Koblenz neu erleben Studierende der Pädagogik an der Universität in Koblenz haben eine digitale Schnitzeljagd über die App Actionbound zum Thema „Demokratieorte in Koblenz neu erleben“ entwickelt. Die Schnitzeljagd umfasst unter anderem das Theater Koblenz, das Koblenzer Rathaus, das Deutsche Eck, das Gebäude der Struktur- und ...

  • 17.06.2021 – 11:03

    Rhetorik-Battle der Universität in Landau: Wer überzeugt mit seiner Rede?

    Landau, 17. Juni 2021 Rhetorik-Battle der Universität in Landau: Wer überzeugt mit seiner Rede? Am 24. Juni geht der Rhetorik-Battle nach Corona-bedingter Pause endlich in die nächste Runde. Zwei Teams, sechs Rednerinnen und Redner, ein Thema, Pro und Contra. So werden sich der Debattierclub des „Schwerpunkts Rhetorik“ der Landauer Universität und ...