Alzheimer Forschung Initiative e.V.

Zum Welt-Alzheimer-Tag am 21. September: Aufklärung über die Alzheimer-Krankheit ist wichtig
Alzheimer Forschung Initiative hilft seit 20 Jahren mit kostenlosen Ratgebern und Broschüren

Düsseldorf (ots) - "Irren ist menschlich. Alzheimer auch." - Deswegen klärt die gemeinnützige Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) seit ihrer Gründung 1995 mit kostenlosen Ratgebern und Broschüren über die Alzheimer-Krankheit auf. Bei rund 200.000 Neuerkrankungen pro Jahr ist der Informationsbedarf riesengroß.

"Informationen über die Alzheimer-Krankheit können die Lebensqualität verbessern. Mit unserer Aufklärungsarbeit helfen wir, Menschen mit Alzheimer und ihren Angehörigen die Angst vor der Diagnose zu nehmen", sagt AFI-Geschäftsführerin Oda Sanel. "Es ist von großer Bedeutung, Menschen mit Alzheimer anzunehmen und mit der Krankheit zu leben - als Betroffener, als pflegender Angehöriger, als Freund. Alzheimer ist in der Mitte unserer Gesellschaft und eine gesellschaftliche Herausforderung zugleich. Darum ist die Aufklärung über die Alzheimer-Krankheit auch so wichtig und ein zentrales Anliegen der Alzheimer Forschung Initiative".

Ausgewählte Ratgeber und Broschüren der Alzheimer Forschung Initiative:

   - "Die Alzheimer-Krankheit und andere Demenzen" ist ein Ratgeber, 
     der die am häufigsten vorkommenden Formen der Demenz sowie 
     Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten beschreibt.
   - "Diagnose-Verfahren bei Alzheimer" behandelt die wichtigsten 
     Untersuchungen beim Verdacht auf Alzheimer.
   - Der Ratgeber "Leben mit der Diagnose Alzheimer" erläutert, was 
     auf Menschen mit Alzheimer und ihr engstes Umfeld zukommen kann 
     und gibt Tipps und Ratschläge, um diese Situationen zu meistern.
     Beleuchtet werden medizinische, therapeutische, pflegerische und
     finanzielle Aspekte. 

Diese und zahlreiche weitere Informationsmaterialien können kostenfrei bestellt werden bei der Alzheimer Forschung Initiative e.V., Kreuzstr. 34, 40210 Düsseldorf; per Internet auf www.alzheimer-forschung.de, Rubrik "Aufklärung & Ratgeber", per E-Mail info@alzheimer-forschung.de oder unter der Telefonnummer 0211 - 86 20 66 0.

Dank zahlreicher privater Spender konnte die AFI bisher 700.000 kostenlose Ratgeber und Broschüren an Interessierte und Betroffene versenden. Zusätzlich wurden bislang insgesamt 164 Forschungsaktivitäten engagierter Alzheimer-Forscher an deutschen Universitäten mit über 7 Millionen Euro unterstützt.

Kostenfreies Fotomaterial und Infografiken: http://www.alzheimer-forschung.de/presse/medien.htm

Über die Alzheimer Forschung Initiative e.V.

Die Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) ist ein eingetragener gemeinnütziger Verein. Seit 1995 fördert die AFI mit Spendengeldern Forschungsprojekte engagierter Alzheimer-Forscher und stellt kostenloses Informationsmaterial für die Öffentlichkeit bereit. Bis heute konnte die AFI 164 Forschungsaktivitäten mit über 7 Millionen Euro unterstützen und 700.000 Ratgeber und Broschüren verteilen. Interessierte und Betroffene können sich auf www.alzheimer-forschung.de fundiert über die Alzheimer-Krankheit informieren und Aufklärungsmaterial anfordern. Ebenso finden sich auf der Webseite Informationen zur Arbeit des Vereins und allen Spendenmöglichkeiten. Botschafterin der AFI ist die Journalistin und Sportmoderatorin Okka Gundel, die Schirmherrschaft anlässlich des 20-jährigen Bestehens der AFI hat der Düsseldorfer Oberbürgermeister Thomas Geisel übernommen.

Pressekontakt:

Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI)
Dr. Christian Leibinnes
Kreuzstr. 34
40210 Düsseldorf
0211 - 86 20 66 27
presse@alzheimer-forschung.de
www.alzheimer-forschung.de/presse

Original-Content von: Alzheimer Forschung Initiative e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Alzheimer Forschung Initiative e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: