AdAudience

Grenzenlose Freiheit mit Telefónica Deutschland und den Vermarktern der Ad Alliance

Köln (ots) - 11. September 2018 - Besondere Angebote erfordern besondere Kommunikationsstrategien - damit kennt sich Telefónica Deutschland bestens aus. Für die Marke O2 bewirbt der Telekommunikationsanbieter unter dem Motto "Grenzenlose Freiheit" den neuen Unlimited-Tarif 'O2 my All in One'. Der TV-Spot, in dem Menschen gegen unsichtbare Mauern laufen, die sich erst mit Aktivierung des neuen O2 Tarifs auflösen, sorgt bereits für Aufmerksamkeit. Nun erzählen die Ad Alliance-Vermarkter, die Mediaagentur forward Media sowie die Kreativagentur Kolle Rebbe die Geschichte weiter. Ab Mitte September werden im Portfolio der Ad Alliance-Vermarkter Grenzen durchbrochen - sowohl im TV als auch Digital.

Im klassischen TV-Spot sorgt der O2 Unlimited-Tarif dafür, dass sich Hindernisse in Luft auflösen, die für Telefónica kreierten Sonderwerbeformen gehen jetzt einen Schritt weiter - hier werden "Hindernisse" durchbrochen: Ab dem 13. September wird O2 mit einem individueller 3D-Movesplit zum Hingucker für die Zuschauer von RTL und VOX. Zum Start des 3D-Movesplits erscheint der Hintergrund im typischen O2 Blau. Die Glasoptik bricht, und an der entstandenen Bruchstelle eröffnet sich für Zuschauer der Blick in die dahinter liegende O2 Welt. Erst wenn die gesamte Scheibe zerbrochen ist, startet der Spot zum Unlimited-Tarif, der unbegrenztes Surfen mit Highspeed verspricht, unterwegs mit LTE und zu Hause mit VDSL. Genaue Informationen zum Tarif erhalten Nutzer der Bewegtbildangebote von IP Deutschland sowie auf den von G+J e|MS In-Page-seitig vermarkteten Angeboten n-tv.de, GALA.de, STERN.de und CHEFKOCH.de auf spielerische Art und Weise - mit einem Scroll Takeover und einem digitalen Scrollyteller.

Die Grundmechanik der beiden digitalen AdSpecials funktioniert ähnlich - durch Scrollen. Beim Scroll Takeover wird das Werbemittel vor dem Start des Formats großflächig ausgespielt. Während der Spot läuft, ist Nutzern erstmalig möglich, innerhalb des Werbemittels zu scrollen. Durch das Scrollen wird die Geschichte des 'O2 my All in One'-Tarifs animiert erzählt. Der Rahmen bleibt auch nach Ablauf des Spots für drei Minuten sichtbar, so dass der Nutzer in Ruhe die Vorteile des Angebotes entdecken kann. Auch beim Scrollyteller funktioniert die Mechanik über das Scrollen - egal ob über PC, Laptop, Tablet oder Smartphone. Auch hier bleibt der Content prominent im sichtbaren Bereich. Die Markenbotschaft wird auf der Sitebar-Position links und rechts vom Content platziert. Das im Site-Hintergrund platzierte vollflächige Werbemittel ist mit mehreren Sequenzen ausgestattet, die durch Scrollbewegungen des Nutzers ausgelöst werden. Durch die Interaktion wird die durchschlagende Geschichte des O2 Protagonisten erzählt, an deren Ende er die Scheibe rechts vom Content durchbricht. Scrollt der User weiter, öffnet sich ein im Content integrierter Slot, in dem detaillierte Information zum 'O2 my All in One'-Tarif präsentiert werden.

Sabine Kloss, Director Brand & Marketing Communications bei Telefónica Deutschland: "O2 ist der Pionier der Freiheit und steht für die kompromisslose Selbstbestimmung seiner Kunden. Die neue aufmerksamkeitsstarke Kampagne zeigt die Grenzenlosigkeit des digitalen Lifestyles, die mit den neuen O2 Tarifen möglich ist. Mit der plattformübergreifenden Kampagne erreichen wir potenziellen Kunden jeder Altersgruppe und in jeder Nutzungssituation. Für die notwendige Aufmerksamkeit sorgen die vielen unterschiedlichen Sonderwerbeformen - und hier haben uns die Konzeptideen der Ad Alliance-Vermarkter überzeugt."

Matthias Dang, Geschäftsführer Ad Alliance. "Telefónica Deutschland ist ein Kunde, der gerne etwas wagt und Neues ausprobiert und hat mit dem Unlimited-Tarif ein Produkt, bei dem es nicht schwer fällt, Konzeptideen auszuarbeiten. Das Ergebnis kann sich sehen lassen und beweist eindrucksvoll, wie Bewegtbildkampagnen individuell und plattformübergreifend mit den Ad Alliance-Vermarktern umgesetzt werden können."

Zur Ad Alliance:

Unter dem Dach der 2016 gegründeten Ad Alliance bedienen die Vermarkter G+J e|MS, IP Deutschland, smartclip und seit September 2017 SPIEGEL MEDIA die steigende Nachfrage nach gattungsübergreifenden Vermarktungsangeboten im Markt. So bieten die einzelnen Vermarkter mit der Ad Alliance koordinierte, reichweitenstarke Angebote, Crossmedia-Lösungen sowie innovative Werbeprodukte für Werbetreibende und Agenturen an. Dabei verhandelt, schließt und steuert die Ad Alliance Rahmenverträge als Dienstleister für die jeweiligen Vermarkter. Mit dem erweiterten Portfolio der einzelnen Vermarkter unter dem Dach von Ad Alliance werden monatlich 99 Prozent der deutschen Bevölkerung erreicht.

Pressekontakt:

Cordelia Wagner
Adaudience GmbH
Unternehmenskommunikation
Telefon: +49 221 456-74200
Cordelia.wagner@mediengruppe-rtl.de

Original-Content von: AdAudience, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: AdAudience

Das könnte Sie auch interessieren: