Das könnte Sie auch interessieren:

Neuer Opel Zafira Life: So clever kann groß sein

Rüsselsheim (ots) - - In neuer Dimension: Die nächste Generation des Großraum-Pkw fährt vor - In ...

Handball-WM 2019: Deutschland gegen Frankreich am Dienstag live im ZDF

Mainz (ots) - Nach den beiden überzeugenden Auftritten gegen Korea und Brasilien sowie dem heutigen Spiel gegen ...

Kraftvolle Kooperation: Fitness-Magazin SHAPE launcht "Sophia Thiel Magazin" / Ab 9. Januar 2019 im Handel

München (ots) - Sie war die erste Influencerin auf der Titelseite von SHAPE. Jetzt wachsen die starken Marken ...

07.12.2017 – 11:46

WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Digital-Initiative: Online-Angebot noch multimedialer

Köln (ots)

Der WDR verstärkt ab sofort den Schwerpunkt auf Video- und Audioformate in seinem Online-Portal wdr.de. Zu jedem Thema auf der Startseite gibt es Videos und Audios. Die wesentlichen nachrichtlichen Fakten werden textlich nur noch knapp zusammengefasst. "Wir setzen online deutlich stärker auf unseren Kernauftrag", sagt WDR-Intendant Tom Buhrow."Im kommenden Jahr wollen wir das Angebot weiter mit neuen audiovisuellen Formaten ausbauen und den strukturellen Umbau für den digitalen Wandel konsequent vorantreiben", so Buhrow. Wichtiges Ziel dabei sei die Optimierung der mobilen Nutzung. Mit der Konzentration auf das audiovisuelle Angebot geht der WDR-Intendant einen Schritt auf die Zeitungsverlage zu: "Ich will keine Energie in überflüssige Rechtsstreitigkeiten stecken, sondern ein starkes Neben- und Miteinander von Sendern und Zeitungen fördern. Nur mit einer vielfältigen Medienlandschaft garantieren wir den Menschen unabhängigen und umfassenden Journalismus", unterstreicht Tom Buhrow. Durch die stärkere Fokussierung wird wdr.de künftig mehr audiovisuelle Inhalte sowie mehr interaktive Darstellungsformen anbieten; auch datenjournalistische Schwerpunkte und Virtual Reality-Formate sowie Plattform-Angebote wie es der Kandidatencheck zu den Landtags- und Bundestagwahlen war. Zusammenfassende Texte werden aber auch weiterhin ein Bestandteil der Online-Berichterstattung sein, da der WDR gesetzlich zu Inklusion und Barrierefreiheit verpflichtet ist.

Pressekontakt:

Ingrid Schmitz
Unternehmenssprecherin
Telefon 0221 220 7110
Ingrid.Schmitz@wdr.de
Besuchen Sie auch die WDR-Presselounge: presse.WDR.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von WDR Westdeutscher Rundfunk
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk