Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von EMOTION Verlag GmbH mehr verpassen.

07.02.2017 – 09:15

EMOTION Verlag GmbH

Ingo Zamperoni: "Ich mache den Job nicht, um berühmt zu werden"

Ingo Zamperoni: "Ich mache den Job nicht, um berühmt zu werden"
  • Bild-Infos
  • Download

Hamburg (ots)

Ingo Zamperoni hat sich mit den "Tagesthemen" einen "Etappentraum" erfüllt. Aber das berufliche Glück hat seinen Preis: "Die zunehmende Öffentlichkeit. Ich mache den Job ja nicht, um berühmt zu werden", sagt der Anchorman im EMOTION-Interview (Ausgabe 3/17 ab morgen im Handel, www.emotion.de). "Ich will das Format 'Tagesthemen' journalistisch nutzen."

Der erfahrene Journalist, der zuletzt ARD-Korrespondent in Washington D.C. war, ist kein Gegner des medialen Wandels - dennoch sieht er einen zunehmenden Missbrauch der sozialen Medien. "Uns weht heute als Medienmacher eine steifere Brise ins Gesicht als früher. Wir werden aber weder von bösen und dunklen Mächten noch aus dem Hintergrund gesteuert, was einige in unserem Land zu denken scheinen und mir auch mailen", so der 42-Jährige. Sein journalistisches Rezept gegen das zunehmende Misstrauen gegenüber den klassischen Medien: "Vielleicht müssen wir auch noch transparenter sein. Und nicht das Gefühl vermitteln, wir wüssten alles. Denn natürlich machen wir auch Fehler." Bei aller Selbstkritik setzt der gebürtige Wiesbadener klare Grenzen: "Auch wenn 'postfaktisch' jetzt 'in' ist, können wir ja nicht anfangen, uns auch unsere eigenen Wahrheiten zu basteln. Wichtig ist, uns auf unser journalistisches Handwerk zu besinnen: recherchieren, analysieren."

Auch wenn er die "Tagesthemen" auf keinen Fall ausschlagen wollte - der Weggang aus Washington fiel dem dreifachen Vater schwer. "Weggehen bedeutet für mich Wehmut. Ich habe oft Sehnsucht nach Orten aus meiner Kindheit, oder Songs, die ich liebe. Bei Adeles Song 'Hello' fällt mir unser Umzug ein, die ersten Tage in den neuen vier Wänden", erzählt Zamperoni, der mit einer Amerikanerin verheiratet ist. Frau und Kinder sind bei allen Umzügen, die sein Job mit sich bringt, sein Halt: "Ich bin verwurzelt mit meiner Familie, nie mit einem Ort", sagt der Neu-Hamburger, der schon mal in der Hansestadt gelebt hat - sie aber wieder neu entdecken möchte. "Hamburg und ich sind ja beide nicht mehr die Gleichen. Zu Hause, das ist für mich aber nicht nur Hamburg, sondern auch Wiesbaden, wo ich Familie habe. Oder die Adria, der Ort meiner Kindheit, mit den Großeltern."

Der erfolgreiche Moderator ist seit Jahren erfolgreich im TV-Geschäft und liebt seinen Beruf - vor allem, weil jeder Tag anders ist. "Manchmal ist es so schnelllebig, dass mir der Kopf schwirrt", sagt Zamperoni im EMOTION-Gespräch mit Bärbel Schäfer. Dennoch gab es einen Plan B: "Medizin. Dafür hatte ich sogar schon einen Studienplatz in Mainz. Onkel, Tanten und mein Großvater waren Ärzte. Ich bin da familiär geprägt."

EMOTION bietet Inspiration und Impulse für Frauen, die ihr Leben selbstbestimmt gestalten und sich weiterentwickeln wollen. EMOTION ist Teil der INSPIRING NETWORK GmbH & Co. KG. Neben dem Frauenmagazin EMOTION und EMOTION.DE gehört dazu auch das Veranstaltungs- und Weiterbildungsangebot von EMOTION.events sowie die Philosophie-Zeitschrift HOHE LUFT.

EMOTION erscheint seit November 2009 in der EMOTION Verlag GmbH mit einer verkauften Auflage von 55.367 Exemplaren (IVW IV/2016) zu einem Copypreis von 4,90 Euro.

Pressekontakt:

Simone Lönker
EMOTION Verlag GmbH
Tel.: 040 / 600 288 772
E-Mail: simone.loenker@emotion.de

Original-Content von: EMOTION Verlag GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: EMOTION Verlag GmbH
Weitere Storys: EMOTION Verlag GmbH