ARD Das Erste

"hart aber fair" am Montag 24. Oktober 2016, um 21.00 Uhr, live aus Berlin

München (ots) - Moderation: Frank Plasberg

Das Thema: Minus-Zinsen, Extra-Gebühren - Retten sich die Banken auf Kosten der Kunden?

Die Gäste:
Uwe Fröhlich (Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken
und Raiffeisenbanken BVR)
Sahra Wagenknecht (DIE LINKE, Fraktionsvorsitzende)
Thomas Mayer (ehem. Chefvolkswirt der Deutschen Bank)
Norbert Walter-Borjans (SPD, NRW-Finanzminister)
Heinz Landwehr (Chefredakteur der Zeitschrift Finanztest) 

Den Banken geht das Geld aus. Schrumpfzinsen und schärfere Auflagen verderben das Geschäft. Dazu die Altlasten aus den Zocker-Zeiten. Sind erhöhte Gebühren und Schummel-Verträge eine Art Notwehr auf Kosten der Kunden? Und was, wenn das alles nicht reicht?

Interessierte können sich auch während der Sendung per Facebook und Twitter an der Diskussion beteiligen und schon jetzt über die aktuelle Internet-Seite ihre Meinung und Fragen an die Redaktion übermitteln. Die User können über www.hartaberfair.de während der Sendung diskutieren. E-Mail hart-aber-fair@wdr.de; Homepage www.hartaberfair.de

Pressekontakt:

Redaktion: Markus Zeidler

Pressekontakt:
Dr. Lars Jacob
Presse und Information Das Erste
Tel.: 089/5900-42898,
E-Mail: lars.jacob@DasErste.de

Original-Content von: ARD Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ARD Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: