CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Friedrich: Verkehrsinfrastruktur profitiert von der Fußball-WM

    Berlin (ots) - Zur Diskussion um die verkehrliche Vorbereitung für die Fußballweltmeisterschaft 2006 in Deutschland erklärt der Stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dr. Hans-Peter Friedrich MdB:

    Die Fußball-WM 2006 hat der Modernisierung der Infrastruktur wichtige Impulse gegeben.

    Seit Bekanntgabe Deutschlands als Austragungsort der WM 2006 wurden die Anstrengungen zum Ausbau der Verkehrsinfrastruktur verstärkt. Das Resultat kommt den Bürgern wie auch der Logistikwirtschaft in Deutschland gleichermaßen zu Gute.

    Ein immer dichter werdendes Hochgeschwindigkeitsnetz der Bahn und ein hochmodernes Autobahnnetz sind nicht nur Aushängeschilder deutscher Technik, Ingenieurs- und Baukunst, sondern kommen der Mobilität und Logistik und damit der Sicherung zahlreicher Arbeitsplätze in diesem Bereich direkt zu Gute.

    Moderne Verkehrsleitsysteme, die bei der WM zum Einsatz kommen, sind geeignet, Effizienz und Produktivität unseres Straßensystems zu erhöhen.

    Und schließlich werden in vielen Städten und Regionen Deutschlands die Personennahverkehrssysteme "auf Vordermann" gebracht. Denn: Je besser das Mobilitätsangebot, vor allem für die ausländischen Besucher ist, umso mehr können sie von und in Deutschland erleben.

CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon:  (030) 227-52360
Fax:         (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: fraktion@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: