CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Reiche: Kyoto-Protokoll ist historischer Schritt für internationale Klimaschutzpolitik

    Berlin (ots) - Zum ersten Jahrestag des Kyoto-Protokolls am 16. Februar 2006 erklärt die stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Katherina Reiche MdB:

    Das In-Kraft-Treten des Kyoto-Protokolls vor einem Jahr am 16. Februar 2005 war ein historischer Schritt für die internationale Klimaschutzpolitik. Erstmals ist es gelungen, ein globales Klimaschutzsystem für die Industrieländer mit verbindlichen Verpflichtungen zur Reduzierung des Treibhausgasausstoßes zu schaffen.

    Doch weitere Anstrengungen sind zu unternehmen. Die weltweiten finanziellen Schäden durch den Klimawandel gehen bereits in die Milliarden und liegen deutlich über den Kosten einer konsequenten Klimaschutzpolitik.

    In der Klimaschutzpolitik liegen für den Wirtschaftsstandort Deutschland große Chancen. Denn im Bereich der Umwelttechnik und Umweltinnovation sind deutsche Unternehmen weltweit führend. Wachstumsfelder zeichnen sich insbesondere in der Verbesserung der technologischen und wissenschaftlichen Zusammenarbeit beim Klimaschutz und der Sicherung der Energieversorgung ab. Darüber hinaus entstehen durch die weltweit starke Nachfrage nach modernen Kraftwerkstechniken und erneuerbaren Energien neue Märkte.

    Klimaschutz und Wirtschaftswachstum sind kein Gegensatz. Langfristig ist der Klimaschutz vielmehr Voraussetzung für wirtschaftlichen Erfolg.

CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon:  (030) 227-52360
Fax:         (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: fraktion@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: