CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Aigner: KfW-Studienkredit kann pünktlich starten

    Berlin (ots) - Zum Auftragsschreiben von Bundesministerin Dr. Annette Schavan an die KfW erklärt die bildungs- und forschungspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, llse Aigner MdB:

    Nach der Zustimmung der Koalitionsfraktionen am Montag, hat Bundesministerin Schavan grünes Licht für den KfW-Studienkredit gegeben. Damit kann in Deutschland eine innovative Form der Studienfinanzierung starten.

    Der KfW-Studienkredit schließt eine große Finanzierungslücke für Studierende aus dem Mittelstand, denn BAföG können lediglich 20 bis 25 % der Studierenden in Anspruch nehmen. Viele Studierende brauchen jedoch zeitweise eine Zwischenfinanzierung, um zügig zum Abschluss zu kommen.

    Wichtig ist, dass es keine Bonitätsprüfung geben wird. Jeder Studierende bekommt den KfW-Studienkredit unabhängig von den materiellen Sicherheiten, die er bieten kann. Maximal werden die Studierenden 650 EUR pro Monat zu einem moderaten Zinssatz und mit langfristiger Rückzahlungsmöglichkeit von bis zu 25 Jahren erhalten können.

    Wir setzen auf Investitionen in Köpfe. Wer nicht überproportional jobben muss, kann schneller studieren. Die Studenten gewinnen Zeit für einen frühen Berufseinstieg und die Familiengründung.

CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon:  (030) 227-52360
Fax:         (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: fraktion@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Das könnte Sie auch interessieren: