Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von CDU/CSU - Bundestagsfraktion

27.02.2004 – 10:16

CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Laumann: Klarheit beim Virtuellen Arbeitsmarkt nötig - Weise soll Maßnahmen der BA im Wirtschaftsausschuss erläutern

    Berlin (ots)

Zur neusten Entwicklung im Zusammenhang mit dem Projekt „Virtueller Arbeitsmarkt“ in der Bundesagentur für Arbeit erklärt der Vorsitzende der Arbeitsgruppe Wirtschaft und Arbeit der CDU/CSU- Bundestagsfraktion, Karl-Josef Laumann MdB:

    Ich begrüße sehr, dass in der Bundesagentur für Arbeit eine offensive Aufklärungsarbeit in Sachen Virtueller Arbeitsmarkt stattfindet. Dies ist eine positive Änderung gegenüber der Vergangenheit.

    Ich bin aber tief besorgt über die neusten Korruptionsvorwürfe. Das Kostendesaster bei diesem rot-grünen Prestigeobjekt ist nicht zu leugnen. Nach der Maatwerk-Insolvenz bei den PSA steht hier die zweite große Pleite vor der Tür.

    Wir brauchen deshalb Klarheit darüber, aus welchen Gründen die Kosten beim Virtuellen Arbeitsmarkt derart steigen konnten. Es muss deutlich werden, mit welchem Konzept die BA diese Kostenlawine in Zukunft beherrschen will. Gerade in Zeiten, in denen Arbeitslosen die Leistungen gekürzt werden, muss mit Beitragsmitteln so sparsam und effizient wie möglich umgegangen werden.

    Die Union hat daher beantragt, dass der neue Vorsitzende der Bundesagentur für Arbeit sobald wie möglich im Wirtschaftsausschuss des Bundestages die aktuellen Entwicklungen beim Virtuellen Arbeitsmarkt erläutert und die von der BA eingeleiteten Gegenmaßnahmen darlegt.

ots-Originaltext: CDU/CSU - Bundestagsfraktion

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=7846

CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Pressestelle
Telefon: (030) 227-52360
Fax: (030) 227-56660
Internet: http://www.cducsu.de
Email: fraktion@cducsu.de

Original-Content von: CDU/CSU - Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion
Weitere Meldungen: CDU/CSU - Bundestagsfraktion